Corona-Pause beendet: Flixtrain bietet von Dortmund aus elf Ziele an

Bahnverbindungen

Seit November war Flixtrain in der Corona-Pause - jetzt nimmt das Unternehmen seine Fahrten von Dortmund aus wieder auf. Auf dem Fahrplan stehen elf Ziele.

Dortmund

, 20.05.2021, 09:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Flixtrain fährt von Dortmund aus elf Ziele an.

Flixtrain fährt von Dortmund aus elf Ziele an. © Dennis Werner

Seit Anfang November - mit einer kurzen Ausnahme über Weihnachten und Silvester - hatte Flixtrain sein Angebot eingestellt: Aufgrund der Corona-Kontaktbeschränkungen wurden keine Fahrten angeboten. Ab Donnerstag (20.5.) ändert sich das wieder.

Der private Fernzugbetreiber fährt von Dortmund aus elf Ziele an: Die Verbindung führt von Berlin über Stendal, Hannover, Bielefeld, Gütersloh, Hamm, Dortmund, Essen, Duisburg, Düsseldorf, Köln bis nach Aachen - und in Gegenrichtung.

Fahrtzeiten verkürzt

Nach der Corona-Zwangspause habe man zudem die Fahrtzeiten verkürzt: Für die Strecke nach Köln gibt Flixtrain in einer Mitteilung eineinviertel Stunden an, für die Fahrt nach Bielefeld etwa eine Stunde.

Das Innenleben der Züge habe man modernisiert, dazu zählen neue Sitze, Steckdosen am Platz, WiFi und neue Toiletten, so der Anbieter.

Jetzt lesen

Zudem würden weiterhin Corona-Hygienemaßnahmen ergriffen: Dazu zählen unter anderem ein kontaktloser Check-In auf zwei Meter Abstand, Desinfektionsmaßnahme und regelmäßiges Lüften.

Lesen Sie jetzt

Der Fernreise-Anbieter Flixbus will seinen Bus- und Zugbetrieb im November vorübergehend einstellen. Der Grund dafür seien die von der Politik gewünschten Reiseeinschränkungen.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt