„Auf bald!“: Scharnhorster Lehrer grüßen ihre Schüler per Foto-Collage

Nordost-Geschichten

In unserer Kolumne „Nordost-Geschichten“ geht es dieses Mal um die die Lehrer der Albert-Einstein-Realschule in Scharnhorst. Sie senden ihren Schülern in Corona-Zeiten kreative Grüße.

Scharnhorst

, 04.04.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mit dieser Botschaft richten sich die Lehrer der Albert-Einstein-Realschule an ihre Schüler

Mit dieser Botschaft in Collagen-Form richten sich die Lehrer der Albert-Einstein-Realschule an ihre Schüler. © Albert-Einstein-Realschule

Liebe Leserinnen und Leser,

nun fangen die Osterferien an, aber die Schulen waren auch schon in den vergangenen drei Wochen geschlossen. Zwar haben die Lehrer online mit den Schülern Kontakt gehalten, um ihnen Aufgaben und Übungsmaterial zu schicken, aber der menschliche Kontakt fehlte.

„Grüße und auf bald!“

Die Lehrer der Scharnhorster Albert-Einstein-Realschule haben sich nun etwas einfallen lassen. Sie haben ihren Schützlingen eine Foto-Botschaft geschickt und auf die Webseite der Schule gestellt.

Dabei handelt es sich um eine Collage aus Einzelfotos, die eine Botschaft ergeben: „Liebe Schüler und Eltern der AER, bitte bleibt zu Hause und bleibt gesund. Wir sehen uns hoffentlich bald wieder. Grüße und auf bald!“ Darauf erhielten die Lehrer viel Lob.

Die Schüler haben eine ähnliche Dankesbotschaft gestaltet, die wir aber aus Datenschutzgründen an dieser Stelle nicht zeigen dürfen.

Ich wünsche Ihnen wunderschöne Osterferien und bleiben Sie gesund! Ich habe zwei Wochen Urlaub und melde mich am 25. April mit dieser Kolumne wieder bei Ihnen.

Andreas Schröter

Andreas Schröter © Privat

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt