„Creativa“ nennt weitere Details zur Verschiebung der Messe auf 2022

Neuer Termin

Die „Creativa“ in den Dortmunder Westfalenhallen findet erst im nächsten Jahr statt. Auch die Messe „Cake and Bake“ wird verschoben. Ein Angebot allerdings soll wie geplant zustande kommen.

Dortmund

, 15.06.2021, 20:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fünf Tage dreht sich bei der Creativa alles um kreative Selbstverwirklichung (Archivbild.)

Fünf Tage dreht sich bei der Creativa alles um kreative Selbstverwirklichung (Archivbild.) © Messe Dortmund/Wolfgang Helm

Lange Zeit war man optimistisch gewesen bei der Messe Dortmund, dem Veranstalter der „Creativa“. Doch am Ende musste die Kreativmesse dieses Jahr doch abgesagt und auf einen neuen Zeitraum verschoben werden.

Dabei hätte es sogar eine „Öffnungsperspektive“ von der Landesregierung gegeben, Messen unter diversen Auflagen durchzuführen, erklärt Sabine Loos.

In einer Pressemitteilung stellt die Geschäftsführerin der Westfalenhallen Unternehmensgruppe aber auch klar: „Aufgrund des daraus resultierenden kurzen Planungszeitraums kann der Veranstaltungszweck nicht oder nur mit erheblichen Einschränkungen erreicht werden.“

Einigkeit bei Verschiebung der Messe

Gespräche mit Partnern und Ausstellern hätten die Veranstalter in ihrer Entscheidung bestärkt, die Messe zu verschieben. Dadurch können auch die die Feierlichkeiten zum 40-jährigen Bestehen der Messe erst im nächsten Jahr vom 16. bis 20. März 2022 begangen werden.

Jetzt lesen

Ebenso wandert die internationale Tortenmesse „Cake and Bake“ ins nächste Jahr und wird zeitgleich zur Kreativmesse Einzug in die Westfalenhallen halten (19. und 20. März). Der „Creativa Talk“, bei dem Künstler und Designer Einblicke in ihren kreativen Alltag geben, soll hingegen wie geplant erfolgen. Die nächste Episode läuft am 22. Juni um 17.30 Uhr. Die bisherigen Folgen sind auf der Homepage abrufbar.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt