Crowdfunding Kampagne für neues Pop-Up-Restaurant in Dortmund

Pop-Up-Restaurant

Schon bald soll in Dortmund ein Pop-Up-Restaurant eröffnen. Das Projekt wird vom Team eines bekannten Dortmunder Unverpackt-Ladens geleitet.

Dortmund

von Julien März

, 13.08.2020, 19:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Team vom Unverpackt-Laden Frau Lose will bald ein Restaurant in Dortmund eröffnen.

Das Team vom Unverpackt-Laden Frau Lose will bald ein Restaurant in Dortmund eröffnen. © Frau Lose UG

Das Team des Unverpackt-Ladens „Frau Lose“ möchte bereits Ende September das Pop-Up-Restaurant „Fabulose“ in der Nordstadt eröffnen. Dort kreiert Profikoch Bernd Gröning ein Mal wöchentlich Gerichte aus geretteten Lebensmitteln und biologisch angebauten, regionalen Zutaten.

Ziel sei es, so heißt es in einer Pressemitteilung, einen Beitrag zu wertschätzenden Umgang mit unseren Nahrungsmitteln zu leisten. Denn in Deutschland werden jährlich 18 Millionen Tonnen Lebensmittel in den Müll geschmissen. Vieles davon ist aber noch genießbar.

Erstfinanzierung durch Crowdfunding

Um die Erstfinanzierung zu sichern, startet Frau Lose eine Crowdfunding Kampagne. Auf einer Crowdfunding-Webseite können Menschen spenden oder sich bereits ein Essen reservieren. Zudem sind weitere „Dankeschöns“ wie Kochkurse, Bücher oder Einkaufsgutscheine zu erwerben, um das Projekt zu finanzieren.

Jeden Freitag wird es einen Mittagstisch, hausgemachte Limonaden und Kuchen geben. Bei den geplanten Abendveranstaltungen warten fünf Gänge auf die Gäste, die dann einige Stunden Zeit haben, um das Essen zu genießen und sich darüber schlau zu machen, woher es kommt.

Weitere Informationen sind auf der Webseite von Frau Lose zu finden.

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - zwei Mal am Tag bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt