Culcha Candela unterstützt Afro-Ruhr-Festival

Programmüberblick

Das Afro-Ruhr-Festival bekommt prominente Unterstützung: Die Berliner Hip-Hop-Band Culcha Candela hat die Schirmherrschaft für das bunte Fest in der Nordstadt übernommen. Vom 29. bis 31. Mai wird im Dietrich-Keuning-Haus der afrikanische Kontinent gefeiert. Wir zeigen einen Programm-Überblick.

DORTMUND

, 31.03.2015 / Lesedauer: 2 min
Culcha Candela unterstützt Afro-Ruhr-Festival

Zum Abschluss des Afro-Ruhr-Festivals im Dietrich-Keuning-Haus verbreiteten Live-Musiker wie der Reggae-Artist Black Prophet aus Ghana gute Laune.

Culcha Candela übernimmt zwar die Schirmherrschaft für das Festival, wird aber selbst nicht auftreten. Dafür will die Band aber zur offiziellen Eröffnung am 29. Mai (Freitag) gegen 18 Uhr kommen und Autogramme schreiben. 

Das Programm im Überblick: 

- Das Afro-Ruhr-Festival läuft vom 29. bis 31. Mai (Freitag bis Samstag) im Dietrich-Keuning-Haus, Leopoldstraße 50. 

- Tagsüber gibt es Tanz- und Trommelworkshops, einen Basar, Lesungen und ein spezielles Angebot für Kinder.

- Abends (Freitag und Samstag ab 20.30 Uhr, Sonntag ab 18.30 Uhr) treten afrikanische Bands auf. Dazu zählen in diesem Jahr der südafrikanische Jazz-Musiker Hugh Maskela, die Steven Ouma Band und Gitarrist und Sänger Damily.

- Nach der Live-Musik wird bei der Afro-Ruhr-Partynight freitags und samstags ab 23 Uhr weitergefeiert – DJs legen Afro-Beats, Hip-Hop und R’n’B auf.

Der Eintritt kostet tagsüber 2 Euro, für die Afro-Ruhr-Partynight 7 Euro. Die Live-Konzerte kosten extra: Freitag 20 Euro, Samstag 25 Euro, Sonntag 13 Euro, das Festival-Ticket 40 Euro plus Gebühren. Junge Menschen bis 25 Jahre erhalten Ermäßigungen. Karten sind erhältlich im Dietrich-Keuning-Haus und bei Dortmund Tourismus, Max-von-der-Grün-Platz 5-6.

Lesen Sie jetzt

Ruhr Nachrichten Dortmunder Ferientipps 23. Juli

Ferienprogramm in Dortmund – die Tipps für den 23. Juli: Legale Graffiti und Riesenkraken