Daniel Küblböck begeisterte seine Fans

Theater im Depot

DORTMUND Ein Blick durch die Reihen und es ist klar: An diesem Samstagabend (12.6.) spielt kein Teenie-Star im Theater im Depot. Ex-DSDS Kandidat Daniel Küblböck war zu Gast.

von Von Jonas Müller-Töwe

, 14.06.2010, 15:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Daniel Küblböck begeisterte seine Fans

Von wegen Teenie-Star. Daniel Küblböcks Publikum ist reiferen Jahrgang und kann sich 50 Euro Eintritt leisten.

Sie sind ohnehin nur äußerst vereinzelt im Halbdunkel zu erkennen. Macht sich da der eine oder andere kleiner, als er ist? Daniel Küblböck, der vor einigen Jahren noch mit Zylinder und Umhang „Daniel, den Zauberer“ gab, ist das auch aufgefallen – er scheint daran gewöhnt zu sein. „Die Frauenquote ist ja immer hoch bei mir – ich liebe das“, sagt er und lächelt von der Bühne, spricht danach zunächst über seine schlanken Beine, dann über sein Outfit. Kein Wunder, dass nicht viele Männer an diesem Abend im Depot sind. Daniel, auch wenn er nun den Modebewussten spielt, präsentiert sich weiterhin von eher femininer Seite und spricht damit offenbar eher das fortgeschrittene Semester an. Das liebt ihn. Auf seinem Tourabschluss wird es ihn heute feiern. Jede Karte hat mehr als 50 Euro gekostet – dafür wird Daniel sich mit einer nahezu dreieinhalbstündigen Show erkenntlich zeigen. Als er schließlich loslegt, steigt das Publikum dann auch direkt ein: „Anytime we touch“, „Lovin‘ me“ und „Hold on“ sind die ersten drei Songs, die irgendwo zwischen Schlager und Pop schweben und von der Band mal funkig, mal leicht jazzig angehaucht werden.

Wer hätte das gedacht: Aus dem schrillen DSDS-Sternchen ist ein scheinbar erfolgreicher Schlagersänger geworden, der rechts mit Jazz antäuscht, um links mit modernem Schlager vorbeizuziehen. Schon beim dritten Song steht das Publikum auf, klatscht, singt Zeile für Zeile mit. Daniel hat sein Publikum gefunden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt