Darum hat sich Oberbürgermeister Ullrich Sierau auf dem Deusenberg filmen lassen

Video über Dortmund

Nach dem Imagefilm, mit dem sich Dortmund für die Innovativste Hauptstadt Europas beworben hat, ist OB Ullrich Sierau in einem neuen Video zu sehen – allein auf weiter Flur.

Dortmund

, 27.10.2019, 09:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Darum hat sich Oberbürgermeister Ullrich Sierau auf dem Deusenberg filmen lassen

Oberbürgermeister Ullrich Sierau auf dem Deusenberg. © Screenshot

Es ist früher Morgen, als der Oberbürgermeister Ullrich Sierau Stufe für Stufe den Deusenberg hinaufsteigt. Allein. In renaturiertem Grün. Ein Drohne zeigt die Szenerie von oben. Natur, wohin das Drohnen-Auge schaut. Schließlich geht es um die Internationale Gartenschau, die IGA 2027, bei der sich das Ruhrgebiet als grünste Metropole der Welt präsentieren will.

Wie auch die Oberbürgermeister der beiden anderen beteiligten Städte Duisburg und Gelsenkirchen wirbt der Dortmunder OB in einem eigenen. Am Ende des zweiminütigen, mit Musik und OB-Kommentaren unterlegten Film, sagt Sierau voraus: „Der Blick auf die Metropole Ruhr wird ein anderer sein, als er heute noch ist.“

Investoren gesucht

Für die IGA werden noch Investoren und weitere Städte gesucht, die sich beteiligen wollen. Deshalb gibt es noch ein weiteres Video auch mit Stimmen von Verantwortlichen aus dem Regionverband Ruhr.

Jetzt lesen

Dortmund plant für die IGA einen „Zukunftsgarten“, der sich vom früheren HSP-Gelände in der westlichen Innenstadt bis zum Nahverkehrsmuseum Mooskamp in Nette ziehen soll. Zentrales Element sind hier die Kokerei Hansa in Huckarde und ihr Umfeld bis hin zum Deusenberg – insgesamt 41 Hektar.

Lesen Sie jetzt