Darum kreiste in der Nacht ein Hubschrauber über dem Unionviertel

Polizeieinsatz

Ein Polizeihubschrauber ist in der Nacht zu Montag (7.10.) in der westlichen Innenstadt mehrere Stunden über Straßen und Häuser geflogen. Das ist der Grund.

Dortmund

, 07.10.2019, 10:50 Uhr / Lesedauer: 1 min

Viele Dortmunder in der Innenstadt haben ihn bemerkt, den Hubschraubereinsatz, der sich in der Nacht zum Montag über dem Unioviertel und in der Umgebung abspielte. Auf Anfrage unserer Redaktion erklärte die Polizei den Hintergrund.

Man habe in der westlichen Innenstadt nach einem vermissten Mann gesucht. Aus diesem Grund, so Polizeisprecher Gunnar Wortmann, ist auch der besagte Hubschrauber längere Zeit über dem Unionviertel gekreist.

Der Einsatz habe sich auch über den Bereich Dorstfelder Brücke, Alte Radstraße und Huckarder Straße erstreckt. Anwohner hatten sich gewundert, dass der Hubschrauber teilweise minutenlang an denselben Stellen verharrte.

Der Einsatz begann um 22.10 Uhr, die Suche mit dem Hubschrauber wurde gegen 0.30 Uhr wieder abgebrochen. „Erfolglos“, so Gunnar Wortmann. Die weiteren Hintergründe des Falls sind noch unklar.

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Angstraum Ausgehviertel

„Finstere Gestalten“, Videokameras: So gefährlich ist das berüchtigte Brückstraßen-Viertel