Darum leuchten Dortmunder U, Florianturm und Phoenix West für einen Abend orange

Dortmunder Wahrzeichen

Am 25. November schicken die Wahrzeichen von Dortmund einen orangefarbenen Schimmer in die Nacht. Hintergrund für die Aktion „Orange your City“ ist ein weltweites Problem.

Dortmund

18.11.2019, 12:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Darum leuchten Dortmunder U, Florianturm und Phoenix West für einen Abend orange

Leuchtet am 25. November orange: Das Dortmunder U. © Dieter Menne

Das Dortmunder U, der Hochofen Phoenix West und der Florianturm leuchten am Abend des 25. November (Montag) orange. Mit dem Projekt „Orange your City“ möchten Aktivisten auf Gewaltverbrechen gegen Frauen hinweisen.

Gewalt an Mädchen und Frauen zählt nach wie vor zu den am weitesten verbreiteten Menschenrechtsverletzungen. Weltweit erfahren 35 Prozent aller Frauen körperliche oder sexuelle Gewalt. In Deutschland ist jede Dritte betroffen. Neben physischen Verletzungen zählen auch langfristige psychische Leiden zu den Folgen der Gewaltverbrechen. Darauf verweist der Zonta Club aus Dortmund auf seiner Homepage. Der Verein ist Teil von „Zonta International“, einem weltweiten Zusammenschluss von Frauen, die sich für die Verbesserung ihrer Lebenssituation einsetzt. In Dortmund hat der Club die Aktion „Orange your City“ angestoßen.

Wahrzeichen weltweit leuchten orange

„Orange your City“ findet weltweit statt. Auch das New Yorker Rathaus, die Niagarafälle oder die Europäische Kommission werden ab 17 Uhr in oranges Licht getaucht.

In Dortmund wollen neben Dortmunder U, Phoenix West und Florianturm auch knapp 70 Unternehmen, Behörden und Organisationen an der Aktion teilnehmen.

Lesen Sie jetzt