Darum passt der vegane Trend zur Tradition des Dortmunder Weihnachtsmarkts

rnWeihnachtsstadt 2019

„Immer Bratwurst essen ist langweilig“. Auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt gibt es ein breites Angebot an veganer Kost. Lässt sich der alte Weihnachtsmarkt mit dem veganen Trend verbinden?

von Juri Bürgin, Jana Niehoff

Dortmund

, 08.12.2019, 14:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Stände sind festlich geschmückt, weihnachtliche Musik ist zu hören und überall riecht es nach leckerem Essen. Das kulinarische Angebot auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt ist verlockend und wer hungrig kommt, geht meist gesättigt wieder nach Hause.

Doch nicht jedem Besucher steht der Sinn nach Grillschinken, Bratwurst oder Christstollen. Immer mehr Menschen ernähren sich vegetarisch oder vegan. Dass ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt einer solchen Ernährung nicht entgegensteht, weiß die Mitveranstalterin der Dortmunder Weihnachtsstadt, Verena Winckelhaus.

„Der neue vegane Trend und der alte Weihnachtsmarkt sind durchaus miteinander vereinbar“, sagt sie. „Es gibt immer mehr Stände, die mit der Zeit gehen und vegane Angebote ins Sortiment nehmen.“

“Veggie-Hütte“ feiert erste Stammkunden

Fast ausschließlich vegane Kost bietet die „Veggie-Hütte“ auf dem Alten Markt an. Nachdem sie im vergangenen Jahr ihr Weihnachtsmarkt-Debut feierte, kann sie in diesem Jahr ihre ersten Stammkunden begrüßen. „Jede Entwicklung braucht ihre Zeit“, sagt Geraldine Gergel, die Betreiberin der „Veggie-Hütte“.

Auch wenn viele Besucher sich nicht so leicht an neue Speisen herantrauen würden, sei die Nachfrage überraschend hoch. „Wir haben viel positive Rückmeldung erhalten“, berichtet Gergel. „Bei uns kaufen eigentlich alle Altersgruppen und auch viele der ausländischen Weihnachtsmarktbesucher“.

Jetzt lesen

Die Dortmunderin Andrea B. gehört zu den zufriedenen Kunden. Nachdem sie den Stand im letzten Jahr entdeckte, freut sie sich nun wieder über die veganen Gerichte. „Der Veggie Stand sorgt für willkommenen Abwechslung“, findet sie. „Ich bin keine Vegetarierin, aber immer Bratwurst zu essen ist langweilig.“

Darum passt der vegane Trend zur Tradition des Dortmunder Weihnachtsmarkts

Konstantina Kalpakidou bereitet ihren Gemüseeintopf zum Verkauf vor. © Juri Bürgin

Vegane Angebote lohnen sich

Während sich die Veggie-Hütte über ihre ersten Stammkunden freut, feiert der Suppen-Stand des Restaurants „Georgestayandeat“ sein Weihnachsmarkt-Debut.

An vegetarischer und veganer Kost werden hier eine rote Linsensuppe und Rataouille ausgeschildert. „Ich war mir erst unsicher, ob ich überhaupt mit veganem Essen werben soll, bin jetzt aber überrascht wie stark die Nachfrage ist“, berichtet die Betreiberin Konstantina Kalpakidou. Sie überlege nun, noch ein weiteres veganes Gericht auf dem Weihnachtsmarkt anzubieten.

Darum passt der vegane Trend zur Tradition des Dortmunder Weihnachtsmarkts

Die mit veganer Schokolade überzogenen Früchte kommen besonders gut an, weiß die Mitarbeiterin bei "Müller-Stahlschmidt" Christina Dillinger. © Juri Bürgin

Die Nachfrage steigt: Vegane Schokofrüchte sind beliebt

Nicht nur herzhafte Speisen werden vegan oder vegetarisch Angeboten. Viele der Süßwaren wie gebrannte Mandeln oder Nürnberger Früchtebrot sind ohnehin schon vegan. Dennoch weist der Süßwarenstand von „Müller-Stahlschmidt“ durch ein Schild mit der Aufschrift „Ein Großteil unserer Artikel ist vegan“ explizit auf das Angebot hin.

„Wir setzten nun seit drei Jahren verstärkt auf vegane Produkte“, sagt die Betreiberin des Standes, Angelika Müller-Stahlschmidt. Insbesondere die mit veganer Schokolade überzogenen Früchte seien bei den Kunden beliebt. „Viele sind verwundert, aber unsere dunkle Schokolade und alle Nüsse sind vegan, dass können wir auf Nachfrage immer stolz erzählen“.

Eine andere Auffassung hat Aribert Schmidt, Betreiber des Standes „Zuckerbäckerei“. „Vegan zu essen interessiert auf dem Weihnachtsmarkt nur die Wenigsten“, sagt er. „Ein Umdenken hin zu einer stärkeren Nachfrage nach veganem Essen wird erst mit dem Generationswechsel stattfinden“, ist er sich sicher.

Die meisten seiner Produkte seien schon immer vegan gewesen, nur habe es früher niemanden interessiert. Müller-Stahlschmidt hält dagegen: „Wir können eine deutlich steigende Nachfrage nach veganen Produkten erkennen“. Vegane Kost verkaufe sich zwar nicht besser, als die „Normale“; ein Trend sei aber zu erkennen.

Lesen Sie jetzt

Bei winterlichem Sonnenuntergang erstrahlt der Weihnachtsmarkt in der Weihnachtsstadt Dortmund in bunten Farben. Hier sind unsere besten Bilder des Lichter-Schauspiels in der City. Von Kevin Kindel

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Mittelalterlich Phantasie Spectaculum
Kinderwagen wie Kinderbusse: Facebook-Post zum Lichterweihnachtsmarkt sorgt für Diskussion