Das beliebte Café Chokolat im Kreuzviertel bleibt geschlossen

Café im Kreuzviertel

Die selbstgemachten Kuchen und das Frühstück im Café Chokolat im Kreuzviertel wurden allseits gelobt. Seit einiger Zeit sind die Türen verschlossen. In den Räumen ist jedoch Neues geplant.

Dortmund

, 11.04.2019 / Lesedauer: 2 min
Das beliebte Café Chokolat im Kreuzviertel bleibt geschlossen

Am Café Chokolat sind die Gitter geschlossen. © Schaper

„Klein, fein und urgemütlich“: So beschreiben Kunden in Internetportalen das Café Chokolat im Neuen Graben. Manche sprechen von den „besten Torten, die ich je gegessen habe“.

Neue Gäste werden allerdings die gepriesenen Kuchen und die wechselnden kleinen Mittagsgerichte nicht mehr kosten können, denn das beliebte Café ist seit einer Weile geschlossen. Und wird auch in alter Form nicht wieder öffnen. Das bestätigte jetzt der Vermieter auf Anfrage. Nach rund zehn Jahren hat der Inhaber sein kleines Kaffeehaus aus persönlichen Gründen aufgegeben.

Neuer Pächter in Sicht

Besonderes Backwerk, leckere Süppchen und eine entspannte Atmosphäre gehörten zu den Spezialitäten des kleinen Lokals im Kreuzviertel, dem viele eine Träne nachweinen.

Wie der Eigentümer der Immobilie mitteilt, steht aber bereits ein neuer Gastronom in den Startlöchern. Was genau der zukünftige Pächter in den gemütlichen Räumen mit Wohnzimmeratmosphäre plant und was er anbieten wird, sei aber noch nicht spruchreif. Auch ein Eröffnungstermin für das neue Lokal ist noch nicht bekannt.

Der neue Mietvertrag soll ab Mitte April laufen. Dann wird sicher mehr über die Zukunft des Caféhauses bekannt.

Lesen Sie jetzt