Das geschah im Januar 2009

Jahresrückblick

DORTMUND 2009 war ein bewegendes Jahr mit vielen emotionalen Höhenpunkten. Auch in Dortmund ist eine Menge passiert. Hier unser Jahresrückblick: <strong>Januar 2009</strong>.

25.12.2009, 10:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Zwei Menschen sind bei einem Wohnungsbrand in Marten ums Leben gekommen. Das Feuer brach im ersten Stock eines Mehrfamilienhauses aus.

Der Winter in Dortmund war kalt und lang, angefangen hat alles im Januar mit Schnee, der sogar lange liegen blieb.

Was für ein be"klopp"ter Vorschlag: Ein Fan aus dem Schwarzwald hat den BVB-Trainer als Bürgermeister für sein 4400-Einwohner-Städtchen vorgeschlagen.

Die Bargeld-Affäre hat Dortmund lange beschäftigt. Für die ehemalige Stadtangestellte Heike P. brachte das neue Jahr auch endlich das Urteil.

Zensur im Cabaret Queue: Weil Künstler als das „aufgeweckte Bodenpersonal“ behaupteten, dass die Gas-, Strom- und Wasserpreise den defizitär arbeitenden Flughafen subventionieren würden, drehte die DEW21 den Hahn ab. 

Nach einem Arbeitsunfall auf der Westfalenhütte ist ein Mann gestorben. Er hatte an einem Kühlturm gearbeitet, als es zu einem plötzlichen Wassereinbruch kam, dem der Mitarbeiter nicht entkommen konnte. 

Eine Nachricht, die lange Fäden zog: PCB ist im Gemüse der Kleingärtner in den Anlagen Hafenwiese, Westerholz und Hobertsburg (alle Schützenstraße in unmittelbarer Nähe zum Hafen) gefunden worden.

In gut zwei Monaten wird der Oscar verliehen und der Film  "Ein Leben für ein Leben - Adam Resurrected" mit Dortmunder Wurzeln und Jeff Goldblum in der Hauptrolle soll gute Chancen haben.

Als Beitrag zur Kulturhauptstadt Ruhr.2010 planen die evangelischen Kirchen Rheinland und Westfalen ein Mitmach-Musical zu den zehn Geboten. Ein gigantisches Projekt...

Seit ihrer Gründung im Jahre 1254 war die Bürgergesellschaft "Reinoldigilde" reine Männersache. Das änderte sich auch nicht nach der Wiedergründung im Jahre 1988. Doch 2009 nahm die Gilde gleich sechs Frauen auf.

Das Spiel mit der Illusion, "Holografie", damit beeindruckt die Dortmunder Agentur Outstanding Solutions (OS, "Herausragende Lösungen"). Was dreidimensional scheint, ist nur eine Projektion aus Licht.

Tragischer Unfall im Stadion: Beim Spiel Borussia Dortmund gegen Werder Bremen ist ein 21-jähriger BVB-Fan von der Tribüne gestürzt und gestorben. Verein und Fangemeinde waren bestürzt.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt