Das sind die Folgen der Großbaustelle auf der Hagener Straße

Baustelle

Wer an der Hagener Straße entlang muss, der benötigt in diesen Tagen viel Geduld. Wegen einer Baustelle sind Umleitungen eingerichtet - und auch für Nahverkehrsnutzer gibt es Veränderungen.

Kirchhörde

, 30.01.2019, 14:10 Uhr / Lesedauer: 2 min
Das sind die Folgen der Großbaustelle auf der Hagener Straße

Schon seit Mitte Januar weisen Schilder auf die Sperrung der Hagener Straße hin. © Said Rezek

Grund für die Sperrung ist die Fahrbahn- und Kanalerneuerung in der Hagener Straße im Bereich zwischen der Mergelteichstraße und der Bozener Straße. Von der Straße Erbstollen ist die Zufahrt zur Hagener Straße gesperrt. Ab Ausfahrt Ebbinghaus Autozentrum gibt es in Richtung Zillestraße eine Einbahnstraßenregelung in Richtung Innenstadt. Das Gleiche gilt zwischen dem Stargarder Weg und der Mergelteichstraße.

Entlang des gesperrten Abschnitts auf der Hagener Straße liegen vier Bauabschnitte auf der Höhe Heinstück, Erbstollen, Zillestraße und Olpketalstraße.

Hagener Straße war bereits in der Vergangenheit eine Großbaustelle

Der Bezirksbürgermeister Hans Semmler zu den Baumaßnahmen: „Es wird sicherlich nicht so schlimm, wie vor etwa vor zwei Jahren auf der Hagener Straße. Baustellen sind für Bürger immer ärgerlich, aber diese ist notwendig. Durch das Aufstellen der Schilder im Vorfeld wurden die Bürger vorbereitet. Man kann nur hoffen, dass es keinen Frost gibt, weil dadurch die Bauarbeiten verzögert werden.“

Auf möglicherweise längere Bauarbeiten aufgrund des Wetters verweist auch die Pressestelle der Stadt Dortmund. Vorgesehen sind laut Plan zehn Monate. In dieser Zeit bleiben die Zufahrten der angrenzenden Gewerbegrundstücke sowie der Anwohner erreichbar. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens sei jedoch mit Behinderungen und zeitlichen Verzögerungen zu rechnen, so die Pressestelle der Stadt Dortmund weiter.

Die Umleitung in Richtung Süden erfolgt zum einen über Zillestraße und Gotthelfstraße und zum anderen über Am Rombergpark, Ruhrwaldstraße, Holtbrügge und Kirchhörder Straße.

Diese Folgen hat die Baustelle für den Busverkehr

Neben den Beeinträchtigungen für Autofahrer sind auch die öffentlichen Verkehrsmittel betroffen. Diese Fahrplanänderungen gelten laut DSW21 ab dem 1. Februar (Freitag):

  • Aufgrund der Sperrung der Hagener Straße starten montags bis freitags die ersten beiden Fahrten der Linie 447 nach Hombruch/Huckarde an der Haltestelle „Weiße Taube“ um 4.57 Uhr und 5.17 Uhr an der gleichnamigen Haltestelle in Fahrtrichtung Hacheney auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Gleiches gilt für die Haltestelle „Rotkehlchenweg„. Dort sind zudem die neuen, früheren Abfahrtzeiten um 4.55 Uhr und 5.15 Uhr zu beachten.
  • Für die Dauer der Arbeiten fährt die Buslinie 450 und die NachtExpress-Linie NE7 in Richtung Kirchhörde eine Umleitung, auf deren Weg die Haltestellen Betriebshof, Renninghausen, Schultenhof und Rotkehlchenweg mit angefahren werden. Die Haltestellen Mergelteichstraße/Zoo und Stargarder Weg in Richtung Kirchhörde entfallen. Fahrgäste werden gebeten, den Bus in Gegenrichtung bis zur Haltestelle Brünninghausen zu nehmen und von dort aus auf der gegenüberliegenden Straßenseite in die Buslinie 450 Richtung Kirchhörde umzusteigen. Fahrgäste, die aus Richtung Westfalenhallen die genannten Haltestellen erreichen möchten, fahren bis zur Haltestelle Weiße Taube und steigen dort in die Linie 450 in Richtung Westfalenhallen um.
  • Die mittäglichen Einsatz-Wagen E450 auf dieser Route werden an den Umleitungsweg angepasst. Die Einsatz-Fahrten in Fahrtrichtung Kirchhörde ab der Haltestelle „Max-Planck-Gymnasium“ (um 12.38 Uhr) und in Fahrtrichtung Kirchhörde-Brünninghausen ab der Haltestelle “Herdecke Schanze„ (um 13.45 Uhr) entfallen.
  • Der NachtExpress NE7 stadtauswärts wird wegen der Sperrung der Hagener Straße über Stockumer Straße, Am Hombruchsfeld, Zillestraße, Gotthelfstraße bis Weiße Taube umgeleitet. Die Fahrzeiten werden entsprechend angepasst.
  • Zum 1. Februar verlängert DSW21 sonn- und feiertags außerdem die Linie 475. Sie fährt um 21.30 Uhr von Dortmund Hbf über Deusen hinaus bis zur Haltestelle „IKEA Logistikzentrum“.

Laut DSW 21 kann es zu Wartezeiten kommen. Die Kosten für die Bauarbeiten betragen etwa 4.650.000 Euro. Das Tiefbauamt und die Stadtentwässerung Dortmund führen die Arbeiten durch.

Lesen Sie jetzt