Das sind die Mitglieder des neuen Seniorenbeirats

Höhere Wahlbeteiligung

Dortmund hat einen neuen Seniorenbeirat. Am Freitag sind im ehemaligen AOK-Gebäude am Königswall Zehntausende Stimmen ausgezählt worden. Im Vergleich zur vergangenen Wahl vor fünf Jahren ist die Beteiligung 2015 gestiegen.

DORTMUND

21.03.2015, 14:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die roten Wahlbriefe sind im ehemaligen AOK-Gebäude am Königswall ausgezählt worden.

Die roten Wahlbriefe sind im ehemaligen AOK-Gebäude am Königswall ausgezählt worden.

Die Wahl für den Seniorenbeirat ist eine reine Briefwahl. 155.293 Dortmunder über 60 Jahre waren in diesem Jahr dazu aufgerufen, neue Vertreter für ihr Gremium zu wählen.

Am Freitag sind die Stimmen öffentlich im ehemaligen AOK-Gebäude ausgezählt worden. Insgesamt wurden 43.603 Stimmen abgegeben, das entspricht einer Wahlbeteiligung von 28,1 Prozent. Bei den letzten Wahlen vor fünf Jahren waren es noch 41.769 Stimmen gewesen (Wahlbeteiligung: 27,6 Prozent).

Hohe Beteiligung im Süden

Im Bezirk Aplerbeck war die Wahlbeteiligung mit 32,2 Prozent am höchsten, gefolgt von Hombruch mit 32,1 Prozent. Im Bezirk Innenstadt-Nord war sie mit 15,1 Prozent am niedrigsten.

Jeder Stadtbezirk hat mindestens zwei Vertreter im Seniorenbeirat, die drei einwohnerstärksten Bezirke Hombruch, Aplerbeck und Brackel haben drei.

Das sind die gewählten Vertreter:

  • Innenstadt-Nord: Kristina Kalamajka, Karin Haegerbäumer  
  • Innenstadt-Ost: Margit Hartmann, Ulrich Berz  
  • Innenstadt-West: Ellen Pelle, Gerda Haus  
  • Hombruch: Elisabeth Beyna, Walter Wille, Prof. Dr. Ernst-Wilhelm Schwarze  
  • Hörde: Rosemarie Liedschulte, Karl Otto Clemens  
  • Aplerbeck: Ursel Alice Lenz, Rüdiger Pelz, Martin Fischer  
  • Brackel: Klaus-Dieter Uhlig, Reinhard Preuß, Franz Kannenberg  
  • Eving: Helmut Adden, Hans-Jürgen Unterkötter  
  • Scharnhorst: Gertrud Löken-Mehring, Klaus Ahrenhöfer  
  • Huckarde: Dieter Siegmund, Günter Scheller  
  • Lütgendortmund: Günter Brangenberg Hannelore Bauer   
  • Mengede: Bruno Wisbar, Horst Erdmanski

 

Schlagworte:

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt