Das sind die Themen der aktuellen Sonntagszeitung

eZeitung vier Wochen kostenlos testen

Die neue Ausgabe der digitalen Sonntagszeitung ist erschienen. Hintergründig und topaktuell. Heute: Wer dem Druck am Arbeitsplatz nach Feierabend entkommen möchte, kann sich einen Kleingarten mieten oder bei einer Kleingarten-WG mitmachen. Und: Annette Kulozik ist seit 25 Jahren Chefin des Westfalenparks.

DORTMUND

11.06.2017, 08:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Das sind die Themen der aktuellen Sonntagszeitung

Kleingartennachbarn und echte Freunde: Inha, Jens, Christine und Jerry genießen das Zusammensein im eigenen Garten. RN-Foto: Rauch

Die eZeitung einen Monat unverbindlich testen:

» Hier geht es zum Gratis-Angebot.

 

Das sind die Themen der aktuellen Ausgabe:

Titelthema: Die Renaissance der Kleingärten: Weg mit dem Gartenzwerg, her mit der Bio-Gurke. Spießiges Kleingärtnerdasein war einmal, jetzt erobern die Jungen die Gärten. Mit einem eigenen Fleckchen Grün erfüllen sich junge Dortmunder die Sehnsucht nach einer Ruheoase und eigenem Gemüse. 

Dortmund persönlich: Annette Kulozik ist seit 25 Jahren Chefin des Westfalenparks. Kaum jemand kennt die Geschichte und die Entwicklung des Erholungs-, Veranstaltungs- und Familienortes so gut wie sie. 

Nachrichten: Fatal verzockt: Ohne Not hat Theresa May Neuwahlen ausgerufen. Die Premierministerin rechnete mit einem sicheren Sieg - doch die Wähler zogen nicht mit. Mit ihrer konservativen Tory-Partei hat May die Regierungsmehrheit im britischen Parlament verloren. Wie geht es weiter in Großbritannien?

Sport: Länderspiel in Nürnberg: So verlief das WM-Qualifikationsspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen den vermeintlichen „Fußball-Zwerg“ San Marino. Außerdem: So ging das Damen-Finale bei den French Open aus. 

Thema der Woche: Ein beispielloses Manöver: Heraus aus dem Nato-Bündnisgebiet und hinein in ein Land, in das es bisher weitaus weniger militärische Verbindungen gibt. Das Bundeskabinett hat beschlossen, den Abzug der Bundeswehr vom Stützpunkt Incirlik in der Türkei einzuleiten. Die Anti-IS-Truppe wird nun ins jordanische Al-Asrak verlegt. Ein Umzug mit negativen Folgen. Was bedeutet das konkret für die Truppe? Eine Analyse.

Exklusiv: Unsere Berliner Korrespondenten berichten speziell für die Sonntagszeitung aus der Hauptstadt.

Aus aller Welt: Singapur ist eine Stadt, in der der Quadratmeter Land deutlich mehr kostet, als anderswo. Über zu wenig finanzkräftige Einwohner kann sich die Stadt allerdings nicht beschweren. So ließ sich ein Firmenchef etwas einfallen – und baute einen 15-stöckigen Autoturm, der an einen Süßigkeitenautomaten erinnert.

Hintergrund: In den USA hat ein intensiver Streit über die Konsequenzen der Senatsaussage von Ex-FBI-Chef James Comey eingesetzt. Während Präsident Donald Trump sich vollständig rehabilitiert wähnt, sehen seine Gegner ihre Kritik bestätigt. Am Donnerstag hatte der von Trump Anfang Mai gefeuerte Comey vor einem Senatsausschuss schwere Vorwürfe gegen den Präsidenten erhoben.

Im Magazin: Tu ma lieber die Möhrchen! Das ist sein Motto. Komiker Helge Schneider kommt am 1. Juli (Samstag) ins Amphitheater Gelsenkirchen – und wir verlosen 3x2 Tickets für die Show.

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Angstraum Ausgehviertel

„Finstere Gestalten“, Videokameras: So gefährlich ist das berüchtigte Brückstraßen-Viertel