Bildergalerie

Das war Kreuzviertel Live 2014

Gitarrenmusik im kleinen Kreis, der Soul der 60er-Jahre und griechische Folklore: Bei Kreuzviertel Live war gestern Abend Partystimmung in allen Kneipen. Die besten Bilder gibt es in unserer Fotostrecke.
19.10.2014
/
"Stilbetonte Coolness" versprach die Band Kapitän der Liebe für ihren Auftritt im Bieder&Meier. Eine Reise zurück in die 60er.© Foto: Oliver Schaper
Sängerin Rene Royal brachte mit ihrer Band Kapitän der Liebe den Soul der 60er ins Bieder&Meier.© Foto: Oliver Schaper
Einer von zwei Singer-Songwritern an diesem Abend im Esquina Central: Die Band mixt Folk, Pop und Rock.© Foto: Oliver Schaper
"Wir können bis an die Schmerzgrenze gehen", sagte Bernd Jäkel von den Country Boys. Die spielten gutgelaunt und mit Cowboy-Hüten im Schilling.© Foto: Oliver Schaper
Auch Westernhagen und Udo Jürgens können die Country Boys. Am liebsten spielen sie aber - natürlich - Country-Musik.© Foto: Oliver Schaper
Die Wohnzimmerband hat ihr Stammlokal gefunden: Im Lokales spielt die Coverband "alles von den 60ern bis heute mit Comedy-Einlagen", sagt Sänger Enno Koenig.© Foto: Oliver Schaper
Die Band ist bekannt dafür, im kleinen Rahmen, ganz nah und persönlich zu spielen...© Foto: Oliver Schaper
... mit Wohnzimmer-Atmosphäre eben.© Foto: Oliver Schaper
Die Wohnzimmerband gab im Lokales so richtig Gas.© Foto: Oliver Schaper
Mark Bennett spielte gestern im Kumpel Erich alles: Blues, Rock, Pop, Soul und Country.© Foto: Oliver Schaper
Mark Bennett ist ein echter Allrounder, spielt Gitarre, singt und schreibt seine Lieder auch noch selbst.© Foto: Oliver Schaper
Folklore und einen gemütlichen griechischen Abend gab es im Zorbas.© Foto: Oliver Schaper
Schlagworte Dortmund