Defizit im Jahresabschluss 2009 halbiert

Klinikum Dortmund

DORTMUND Sieben Millionen Euro Minus gemacht und dennoch ganz zufrieden: Das Klinikum Dortmund hat am Freitagabend seinen vorläufigen Jahresabschluss 2009 vorgelegt und das erwirtschaftete Defizit aus dem Jahr 2008 halbiert. Ein neuer Arbeitsdirektor wurde auf der Aufsichtsratssitzung nicht gefunden.

von Von Tobias Großekemper

, 06.03.2010, 15:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Klinikum Dortmund konnte sein Defizit halbieren, aber um die Besetzung des Arbeitschef-Postens gibt's neuen Ärger.

Das Klinikum Dortmund konnte sein Defizit halbieren, aber um die Besetzung des Arbeitschef-Postens gibt's neuen Ärger.

Ortwin Schäfer, derzeit Leiter des Ordungsamtes und von Arbeitnehmervertretern als Besetzung der momentan freien Stelle des Arbeitsdirektors ins Spiel gebracht, bleibt zunächst, wo er ist. In einer Pressemitteilung des Klinikums heißt es: "Nach intensiver und langer Diskussion hat sich der Aufsichtsrat darauf verständigt, die Entscheidung über die Bestellung des Arbeitsdirektors und Geschäftsführers auf eine Sondersitzung des Aufsichtsrates zu vertagen." Es gebe noch Gesprächsbedarf, anschließend soll sich in einer "zeitnahen Sondersitzung der Kandidat dem Aufsichtsrat vorstellen."

Schlagworte:

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt