Der Salzweg im Nordosten

04.07.2008, 17:46 Uhr / Lesedauer: 1 min

<p>Das einstige Maschinenhaus der großen Königsborner "Feuermaschine". Repro Niehörster</p>

<p>Das einstige Maschinenhaus der großen Königsborner "Feuermaschine". Repro Niehörster</p>

Lanstrop/Kurl Das Salz für holländische Heringe kam aus Unna Königsborn.

Und die Transporte der weißen Kristalle führten seit 1752 von der Königsborner "Feuermaschine" (Dampfmaschine für die Salzsoleförderung) zum Lüner Lippehafen durch den heutigen Stadtbezirk Scharnhorst.

An den "Salzweg" erinnert nun ab sofort eine blitzeblanke Infotafel am Rahmsloher Weg - offiziell eingeweiht und aufgestellt durch das Tiefbauamt und die Kommunalpolitik. "Die Informationen für die Tafel sind durch den Geschichtskreis Scharnhorst zusammengetragen worden", erklärt Heinz Pasterny.

Erlebt hat der Bezirksbürgermeister die Zeiten der Salztransporte natürlich nicht, hat sich aber eingelesen: "Von den Salzsiedereien fuhren die Pferdefuhrwerke über den Salzweg durch den Kurler Busch." Ein weiterer Hinweis ist die Flurbezeichnung in der Gemarkung Lanstrop mit dem Namen "Auf dem Salzbruch."

Schlechte Straßen

Und von Lünen aus wurde das Salz mit Schiffen, den so genannten Lippe-Aaken, nach Wesel am Rhein transportiert und von dort weiter nach Holland verkauft. Der Wasserweg war zu diesen Zeiten der bevorzugte, da die Straßen schlecht waren.

Doch 1847 verlor die Lippeschifffahrt und damit der Salzweg im Dortmunder Nordosten mit der Fertigstellung der Bahnstrecke Deutz-Minden an Bedeutung.

Damals mussten rund 15 Kilometer von der "Feuermaschine" bis zum Lippehafen bewältigt werden, das Straßenschild samt Infotafel heute steht immerhin für eine Strecke von knapp zwei Kilometern und geht vom Ramsloher Weg in östlicher Richtung ab. arn

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - jeden Abend bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt