Schon am Morgen des ersten Adventswochenendes ist der Westenhellweg gut besucht. © Lukas Wittland
Shopping in Dortmund

Der vollste Tag der Pandemie: Besucherrekord auf dem Westenhellweg

Trotz hoher Inzidenz-Werte gab es am Wochenende einen Besucherrekord auf dem Westenhellweg: Noch nie seit Beginn der Pandemie wurden dort so viele Menschen gezählt wie am ersten Adventssamstag.

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist in Dortmund auf Rekordniveau – dennoch tummelten sich auf dem Westenhellweg so viele Menschen wie noch nie zuvor in der Corona-Pandemie.

Schon am Black Friday (26.11.) wurden vom Portal Hystreet rund 85.000 Passanten auf dem Westenhellweg gemessen. Einen Tag später, am ersten Adventssamstag, waren es noch einmal deutlich mehr: Über 96.000 Menschen liefen über Dortmunds Shopping-Meile – ein Rekord, nicht nur für dieses Jahr, sondern für die gesamte Corona-Zeit.

Selbst zwischen 19 und 20 Uhr, als die ersten Geschäfte auf dem Westenhellweg bereits geschlossen hatten, riss der Besucherstrom nicht ab: Noch immer waren rund 9000 Besucher auf der Suche nach Geschenken oder auf dem Weg zum Weihnachtsmarkt.

Im vergangenen Jahr waren es am ersten Adventssamstag nur etwas mehr als 50.000 Personen. Damals – mitten in der zweiten Corona-Welle, waren zwar die Inzidenz-Werte deutlich niedriger (163,5), es gab aber auch noch keine Impfkampagne.

Aktuell sind hingegen rund 74 Prozent der Dortmunder doppelt geimpft. Ob dadurch das Virus für viele seinen Schrecken verloren hat, ist nicht klar. Fest steht aber: Seit Mitte Oktober verzeichnet Hystreet ein stetiges Wachstum der Besucherzahlen auf dem Westenhellweg.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.