Deutsche Bank schließt vier Filialen in Dortmund

Übersichtskarte

Nach Sparkasse und Volksbank schließt jetzt auch die Deutsche Bank Filialen in Dortmund. Bundesweit werden 188 Zweigstellen geschlossen, darunter vier in Dortmund. Damit zieht sich das Geldhaus komplett aus den Vororten zurück. Wir zeigen auf einer Karte, welche Standorte betroffen sind.

DORTMUND

, 17.07.2016, 15:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Deutsche Bank schließt vier Filialen in Dortmund

Die Deutsche Bank zieht sich aus Dortmunds Vororten zurück. Unter anderem wird die Zweigstelle an der Evinger Straße geschlossen.

Bei der Schließung von Filialen der Deutschen Bank ist das bevölkerungsreichste Bundesland Nordrhein-Westfalen am stärksten betroffen. Im Laufe des kommenden Jahres sollen dort 51 Filialen wegfallen. In Berlin sind es 43 Filialen - darunter 26 der Konzerntochter Berliner Bank. Bis Ende 2017 will das Geldhaus bundesweit 188 Zweigstellen schließen. 

Die Deutsche Bank veröffentlichte am Sonntag im Internet die Liste der betroffenen Standorte, die geschlossen werden - insgesamt sind es 188. Die Außenstellen sollen mit der nächstgelegenen Filiale zusammengelegt werden, wie es hieß. Zuvor hatte die „Bild am Sonntag“ über die Liste berichtet.

Von den Schließungsplänen der Deutschen Bank sind in Dortmund vier von fünf Filialen betroffen. Für Kunden bleibt damit nur noch der Hauptsitz in der Innenstadt (Betenstraße) übrig. Welche Standorte in Dortmund geschlossen werden, sehen Sie auf unserer Karte: 

Deutsche Bank:

Auch Sparkasse und Volksbank dünnen in Dortmund ihr Filialnetz aus. Welche Zweigstellen geschlossen werden, sehen Sie auf diesen Karten: 

Sparkasse:

Volksbank:

mit dpa-Material

Lesen Sie jetzt