Guinness-Buch der Rekorde

Deutsches Fußballmuseum in Dortmund will den Weltrekord knacken

Das Deutsche Fußballmuseum in Dortmund könnte bald einen eigenen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde bekommen. Dafür wird eine beliebte Veranstaltung ein einmaliges Sonderformat erhalten.
Das beliebte Fußball-Quiz im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund soll mit einem Sonderformat ins Guinness Buch der Rekorde einziehen. © Stephan Schütze

Steigt am 25. Mai (Mittwoch) im Dortmunder Fußballmuseum das größte Fußballquiz aller Zeiten? Das ist zumindest das Ziel der Veranstaltung, bei der an diesem Abend bis zu 500 Fußballexperten im Museum vorm Dortmunder Hauptbahnhof zum Quiz erwartet werden.

Normalerweise begrüßen der Fußball-Comedian Ben Redelings sowie Radio 91.2-Chefredakteur Mathias Scherff einmal im Monat rund 90 Quizzer im Restaurant des Fußballmuseums. Jetzt sollen es deutlich mehr werden. Werden es letztlich wirklich bis zu 500 Quiz-Fans, würde dies als Weltrekord ins Guinness-Buch der Rekorde eingetragen.

In vier Runden à 11 Fragen wird Fachwissen zu den Themen Nationalmannschaft, Bundesliga, Legenden, sowie Fußballsongs und -sprüchen abgefragt. Eine Fußballlegende wird als Überraschungsgast vorbeikommen – wer das ist, hat das Fußballmuseum noch nicht verraten. Weitere Prominente, darunter ein Fußball-Weltmeister, sind als Fragensteller zugeschaltet.

Es gibt noch Restkarten

Das kleine Quiz-Format ist laut Fußballmuseum immer schon ein Jahr im Voraus ausverkauft. Für den Weltrekord-Versuch in der Arena des Museums gibt es hingegen noch Restkarten für 12 Euro auf der Homepage. Einlass ist am Mittwoch um 18 Uhr, Beginn der Veranstaltung um 19.30 Uhr.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.