Dezernentin reagiert auf Vorwürfe

FABIDO-Bargeld-Affäre

DORTMUND Die mangelhafte Abrechnungspraxis von FABIDO bei Bargeld-Einkäufen hat für Ärger gesorgt und noch mehr die Haltung der Geschäftsführung gegenüber der Kritik der Revisoren. Schon vor der Mittwoch stattfindenden, kurzfristig anberaumten Sondersitzung liegt eine schriftliche Stellungnahme vor.

von Von Gaby Kolle

, 20.05.2009, 06:24 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dezernentin reagiert auf Vorwürfe

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt