Die besten Bilder vom Mitmachtag der Freiwilligen Feuerwehr in Holzen

Freiwillige Feuerwehr Dortmund

Wenn viele Feuerwehrautos zu sehen sind, ist meist ein Mensch in Not - oder es ist Mitmachtag bei der Freiwilligen Feuerwehr. So wie am Samstag (4. Mai) in Holzen.

von Rüdiger Barz

Holzen

, 05.05.2019 / Lesedauer: 2 min
Die besten Bilder vom Mitmachtag der Freiwilligen Feuerwehr in Holzen

Bozena Begic wollte mal selbst erfahren, wie es ist ein Auto zu öffnen. © Rüdiger Barz

Ein lautes Krachen, die Autoscheibe zerspringt. Wie zerlegt man ein Auto, um einen Menschen zu retten? Ein loderndes Feuer löschen oder einfach mal selbst testen, wie man sich in der Kleidung eines Feuerwehrmannes fühlt. Spannende und aufregende Szenen waren in Holzen am Samstag (4. Mai), dem Tag des heiligen Florian, dem Schutzpatron der Feuerwehr, zu sehen.

Fazit nach Selbstversuch: „Das ist wirklich sehr anstrengend“

Mitten drin ist Bozena Begic mit ihren Kindern Emmi (5) und Mats (2). Sie sind extra aus Schüren gekommen. „Ich wollte mir unbedingt mal die Freiwillige Feuerwehr ansehen“, erzählt die junge Mutter. Schutzausrüstung anziehen und einfach mal selbst anfassen, um zu fühlen wie so ein Einsatz ist. „Das ist wirklich sehr anstrengend“, sagt sie nach der Arbeit mit dem schweren Rettungsgerät. „Ich hätte wirklich nicht gedacht, wie kompliziert das ist.“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Mitmachtag der Freiwilligen Feuerwehr in Holzen

Wenn viele Feuerwehrautos zu sehen sind, ist meist ein Mensch in Not - oder es ist Mitmachtag bei der Freiwilligen Feuerwehr. So wie am Samstag (4. Mai) in Holzen.
05.05.2019
/
Bozena Begic wollte beim Mitmachtag der Freiwilligen Feuerwehr in Holzen mal selbst erfahren wie es ist ein Auto zu öffnen.© Rüdiger Barz
Bozena Begic wollte beim Mitmachtag der Freiwilligen Feuerwehr in Holzen mal selbst erfahren wie es ist ein Auto zu öffnen.© Rüdiger Barz
Bozena Begic wollte beim Mitmachtag der Freiwilligen Feuerwehr in Holzen mal selbst erfahren wie es ist ein Auto zu öffnen.© Rüdiger Barz
Bozena Begic wollte beim Mitmachtag der Freiwilligen Feuerwehr in Holzen mal selbst erfahren wie es ist ein Auto zu öffnen.© Rüdiger Barz
Bozena Begic wollte beim Mitmachtag der Freiwilligen Feuerwehr in Holzen mal selbst erfahren wie es ist ein Auto zu öffnen.© Rüdiger Barz
Bozena Begic wollte beim Mitmachtag der Freiwilligen Feuerwehr in Holzen mal selbst erfahren wie es ist ein Auto zu öffnen.© Rüdiger Barz
Bozena Begic wollte beim Mitmachtag der Freiwilligen Feuerwehr in Holzen mal selbst erfahren wie es ist ein Auto zu öffnen.© Rüdiger Barz
Wasser marsch! Wie macht man ein Feuer aus? Auch das konnte man am Mitmachtag einfach mal testen.© Rüdiger Barz
Paul und Jan Phillipp Sneyders schauen sich ein Feuerwehrauto von innen an.© Rüdiger Barz
Blick in ein Einsatzfahrzeug.© Rüdiger Barz
Ida Rost (4) und Maxim üben Erste Hilfe.© Rüdiger Barz
René Eckert wollte mal wissen wie eine komplette Feuerwehr-Ausrüstung zu tragen ist. Bastian Rost hilft. Respekt hatte ich schon immer vor der Feuerwehr und vor dem, was die Männer so leisten. "Doch wenn man hier vor Ort ist und was anprobieren darf, wird mein Respekt noch größer. Das ist ja richtig Hochleistungssport, was hier geleistet wird". Zwischendurch sollte man sich immer mal bewusst machen, sonst vergisst man es wieder, meint Eckert.© Rüdiger Barz
Bilder vom Mitmachtag der Freiwilligen Feuerwehr Holzen.© Rüdiger Barz
Bilder vom Mitmachtag der Freiwilligen Feuerwehr Holzen.© Rüdiger Barz
Bilder vom Mitmachtag der Freiwilligen Feuerwehr Holzen.© Rüdiger Barz

Die Anstrengung ist Begic anzusehen. „Unter dem Anzug wird einem richtig warm und das ist harte körperliche Arbeit“, erzählt Begic begeistert, doch geschafft. „Und ich bin auch hier, damit ich meinen Kindern die Feuerwehr näherbringe, denn die braucht ja immer Nachwuchs.“

Dem schließt sich Thorsten Pilzecker von der Feuerwehr an. „Wer in Holzen und Umgebung wohnt und sich für die Aufgaben der Freiwilligen Feuerwehr interessiert, kann sich gerne beim Löschzug in Holzen melden“. Per Mail oder über www.feuerwehr-holzen.org.

Lesen Sie jetzt