Die Burgholzstraße wird in einem weiteren Abschnitt zur Einbahnstraße

Bauarbeiten

Seit März wird die Osttrasse an der Burgholzstraße modernisiert. Nun ist ein neuer Straßenabschnitt in einer Fahrtrichtung gesperrt worden.

Nordstadt

28.11.2019, 19:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Burgholzstraße wird in einem weiteren Abschnitt zur Einbahnstraße

Die DEW21 verlegt Heißwasserleitungen. © Stephan Schütze (Symbolbild)

Die Dortmunder Energie- und Wasserversorgung (DEW21) verlegt bereits seit Mai in der Burgholzstraße Heißwasserleitungen für die sogenannte Osttrasse. Die Trasse verläuft an der Burgholzstraße von der Gut-Heil-Straße bis zur Straße Am Zechenbahnhof in Eving. Die umgebaute Trasse soll in Zukunft größere Wärmemengen von den Deutschen Gasrußwerken in die Innenstadt transportieren.

Kleingartenverein von Einbahnstraße betroffen

Ab dem 28. November (Donnerstag) wird wegen der Bauarbeiten die Burgholzstraße vom Kleingartenverein Waldfried bis zur Eisenstraße stadtauswärts zu einer Einbahnstraße. Entsprechende Umleitungen für Autofahrer sind ausgeschildert. Die Arbeiten haben im Mai an der Gut-Heil-Straße begonnen und werden seitdem abschnittsweise in Richtung Norden fortgeführt.

Ende der Arbeiten ist für März 2020 geplant

Bis Ende März 2020 sollen die Arbeiten im aktuellen Abschnitt beendet sein. Danach werden sie im nächsten Abschnitt bis zur Straße am Zechenbahnhof weitergeführt. Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt