Grüne wollen Eiche im Baugebiet am Etzelweg retten

rnAlte Eiche

Am Etzelweg in Wickede soll gebaut werden. Dafür soll nach aktuellen Plänen auch eine große Eiche weichen. Das wollen die Grünen in der Bezirksvertretung Brackel verhindern.

Wickede

, 31.10.2019, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Grünen in der Bezirksvertretung Brackel möchten die alte Eiche retten, die nach den aktuellen Planungen für das geplante Neubaugebiet am Etzelweg in Wickede weichen muss.

Zur Sitzung der Bezirksvertretung Brackel am 31. Oktober stellen sie folgende Anfrage:

  • Gibt es noch eine Möglichkeit, die vorhandene Eiche im Neubaugebiet Br226 Etzelweg zu retten?
  • Wenn ja, was müsste wann dafür getan werden?

Im aktuellen Bebauungsplan „Br 226“ sei vorgesehen, so heißt es in der Begründung für diese Anfrage, die Eiche zu entfernen. Sie befinde sich auf Höhe der Straße „Auf dem Feldgraben“, Hausnummer 33, und sei im Bebauungsplan eingezeichnet. Sie sei mit einem Stammumfang von 1,2 Metern und einem Kronendurchmesser von 8 Metern angegeben.

Ausgleichsmaßnahmen können Baum nicht ersetzen

Und weiter: „Ein Anwohner hat uns auf diesen Baum hingewiesen. Bei einer ersten Besichtigung der Planfläche vom Etzelweg aus war er uns nicht aufgefallen. Es wird sicher viele Jahre dauern, bis die geplanten Bäume der Ausgleichsmaßnahmen den ökologischen Nutzen der vorhandenen Eiche ersetzen können.“

Jetzt lesen

Etwa 25 Einzel- und Doppelhäuser sowie Reihen- und Mehrfamilienhäuser sollen in einer Baulücke zwischen Dollersweg, Brunhildstraße und Etzelweg in Wickede entstehen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt