Die Interessengemeinschaften der Huckarder und der Kirchlinder Vereine haben einiges vor

rnVereine in Huckarde

Die Interessengemeinschaft Huckarder Vereine und die Interessengemeinschaft Kirchlinder Vereine haben bei der Vereinsförderung 2019 ordentlich abgeräumt. Das haben sie mit dem Geld vor.

Huckarde

, 26.04.2019, 11:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Eine Vereinsförderung über jeweils 2600 Euro für die Interessengemeinschaft Huckarder Vereine (IHV) und die Interessengemeinschaft Kirchlinder Vereine (IKV) hat die Huckarder Bezirksvertretung in ihrer letzten Sitzung beschlossen. Das Geld, das nun an die Interessengemeinschaften geht, fließt in verschiedene Projekte. Der Vorsitzende der IHV, Gerhard Hendler, und der 1. Vorsitzende der IKV, Mario Gacek, verraten, wofür sie das Geld verwenden.

Das Kulturzentrum „Alte Schmiede“ betreibt die IHV seit 20 Jahren. „Am 1. April war der Jahrestag“, sagt Gerhard Hendler. Gefeiert werden soll aber erst im September. „Was genau wir dann machen, steht noch nicht fest - aber das finanzielle Polster hilft uns auf jeden Fall dabei, die Planungen mutig anzugehen.“ Derzeit seien die IHV-Mitglieder dabei, die Gestaltung des Festes zu besprechen.

Mit der IHV geht es auf große Fahrt

Eine weitere Veranstaltung, die ebenfalls mithilfe des Geldes aus der Vereinsförderung finanziert werden soll, ist das „Riverboat-Shuffle“ am 28. September. Die Bootstour mit der MS Santa Monika II führt ab der Speicherstraße 2, also dem Anlegeplatz unterhalb des Hafenamtes, über den Dortmund-Ems-Kanal.

Die Interessengemeinschaften der Huckarder und der Kirchlinder Vereine haben einiges vor

Gerhard Hendler ist der Vorsitzende der IHV. © Stephan Schütze

Die Bands Dixie Tramps Jazzband und Jazzbaguette werden die Gäste auf zwei Ebenen mit Jazzmusik unterhalten. „Wir streben an, das Boot mit 250 Gästen zu füllen“, sagt Gerhard Hendler. Und damit das auch klappt, sind bereits jetzt Karten für die Tour erhältlich. Für 20 Euro gibt es die Tickets an verschiedenen Verkaufsstellen in Huckarde, Mengede, Westerfilde, Kirchlinde und in der Innenstadt. Die genauen Adressen sind auf der Homepage der IHV vermerkt. An der Tageskasse kosten die Karten 23 Euro.

Die IKV plant einen Umzug zum Volkstrauertag

Auch die Interessengemeinschaft Kirchlinder Vereine freut sich über die Vereinsförderung. So steht der Planung der Kirchlinder Woche, die am Pfingstmontag (10. Juni) mit dem Friedenslauf startet, nichts im Wege. Das genaue Programm wird die IKV in den nächsten Wochen bekannt geben. Klar ist aber bereits, dass es wieder Aktionen für die ganze Familie geben wird.

Auch in der Sommerzeit denkt die IKV schon weit voraus. So soll auch das alljährliche Weihnachtsmärchen aus der Vereinsförderung mitfinanziert werden.

Zumindest ein wenig eher ist der Umzug anlässlich des Volkstrauertages (17. November). „Wir werden durch den Ort ziehen. Danach wird es am Ehrenmal eine 30- bis 45-minütige Veranstaltung mit Vertretern der Kirchengemeinden geben“, sagt Mario Gacek.

Die beiden Vorsitzenden der Interessengemeinschaften zeigen sich zufrieden mit der Vereinsförderung. „Das hilft uns natürlich bei den Planungen“, sagt Mario Gacek. Und am Ende haben ja alle Huckarder und Kirchlinder etwas davon.

Lesen Sie jetzt