Die Maske ist zurück - Sido im FZW

Schnellkritik

Nachdem Sido in den letzten Jahren mit Schmuse-Rap die Charts stürmte, besinnt er sich mit seinem siebten Soloalbum wieder auf die Anfänge seiner Karriere. Mit seiner neuen Platte "Das goldene Album" tourt Sido derzeit durch Deutschland. Am Sonntag machte er Station im FZW. Hier unsere Schnellkritik.

DORTMUND

, 06.02.2017, 09:24 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sido trat am Sonntagabend im ausverkauften FZW auf.

Sido trat am Sonntagabend im ausverkauften FZW auf.

Im ausverkauften FZW rappt Sido am Sonntagabend mit goldener Maske und Unterstützung seines Schützlings Estikay und Busenfreund B-Tight für seine Fans der ersten Stunde. Sido setzt das verweichlichte Image ab und begeistert seine Fans in Dortmund mit Zeilen über Drogen, Sex und Gangsterkram.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Sido begeisterte seine Fans im FZW

Rapper Sido trat am Sonntagabend im ausverkauften FZW auf. Wir zeigen die besten Bilder des Konzerts.
06.02.2017
/
Sido trat am Sonntagabend im ausverkauften FZW auf.© Foto: Rüdiger Barz
Sido trat am Sonntagabend im ausverkauften FZW auf.© Foto: Rüdiger Barz
Sido trat am Sonntagabend im ausverkauften FZW auf.© Foto: Rüdiger Barz
Sido trat am Sonntagabend im ausverkauften FZW auf.© Foto: Rüdiger Barz
Sido trat am Sonntagabend im ausverkauften FZW auf.© Foto: Rüdiger Barz
Sido trat am Sonntagabend im ausverkauften FZW auf.© Foto: Rüdiger Barz
Sido trat am Sonntagabend im ausverkauften FZW auf.© Foto: Rüdiger Barz
Sido trat am Sonntagabend im ausverkauften FZW auf.© Foto: Rüdiger Barz
Sido trat am Sonntagabend im ausverkauften FZW auf.© Foto: Rüdiger Barz
Sido trat am Sonntagabend im ausverkauften FZW auf.© Foto: Rüdiger Barz

Kein „Astronaut“ hebt mit Andreas Bourani ab und das „Au Revoir“ (auf Wiedersehen) mit Mark Forster muss wohl bis zum Ende der Tour warten. „Ich weiß, ihr wartet alle sehnlichst auf ‚Astronaut‘ oder andere Sachen mit A“, ruft der 36-jährige Berliner Rapper seinen Fans zu und spielt damit auf den sogenannten „Arschficksong“ an, mit dem er, zusammen mit lauten Sprechchören der Fans, das Konzert nach 90 Minuten beendet.

So hat es den Fans gefallen:

  • Helene Ante (30) aus Gevelsberg: „Ich fand es super, dass er auf das Publikum eingegangen ist. Es war eine gute Mischung aus neuen und alten Songs, damit hat er die 30-Jährigen genauso wie die 20-Jährigen angesprochen.“
  • Katharina Schröder (27) aus Dortmund: „Es war großartig. Der ‚Arschficksong’ war der Beste. Ich fand es super, dass auch B-Tight da war.“
  • Christopher Hemmer (28) aus Hamm: „Es war mein erstes Sido-Konzert und die Show mit den ganzen Zwischenakts war wirklich gut. Ich habe mich voll gefreut, dass B-Tight dabei war. Der Song ‚Westberlin‘ war mein Highlight.“

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt