Sex auf Dortmunder Rastplatz - Am Ende fehlt eine Rolex

Freie Mitarbeiterin
Nach sexuellen Handlungen klaut ein Mann dem Geschädigten seine Uhr. Die Polizei Dortmund ermittelt.
Nach sexuellen Handlungen klaut ein Mann dem Geschädigten seine Uhr. Die Polizei Dortmund ermittelt. © picture alliance/dpa
Lesezeit

Die Dortmunder Polizei sucht einen Taschendieb. Der soll am 3. Juni einen Mann bestohlen haben. Vorher soll es zwischen Täter und Diebstahlopfer jedoch sexuelle Handlungen gegeben haben.

Die Uhr vom Handgelenk geklaut

Der geschädigte Mann soll gegen 16.30 Uhr den Rastplatz in Westerfilde an der A45 aufgesucht, um die Toilette zu benutzen. Kurz darauf sei er von dem späteren Tatverdächtigen angesprochen worden. Danach sei es zu einer circa einminütigen sexuellen Handlung zwischen den Männern in einem angrenzenden Wald gekommen, heißt es in der Mitteilung der Polizei Dortmund. Die genaue Tatzeit soll zwischen 16.30 Uhr und 16.35 Uhr gewesen sein.

Nach dem Diebstahl einer Uhr auf einem Rastplatz sucht die Polizei diesen Mann.
Nach dem Diebstahl einer Uhr auf einem Rastplatz sucht die Polizei diesen Mann. © LKA NRW Phantombild

Schließlich stahl der mutmaßliche Täter dem Geschädigten seine Armbanduhr, eine Rolex-Datejust vom Handgelenk. Danach entfernte er sich unauffällig vom Rastplatz. Die Rolex habe ein weißgold-blaues Zifferblatt.

Der Mann wird wie folgt beschrieben: Er sei circa 1,60 Meter, schlank und wirkte gepflegt. Zur Tatzeit soll er Dienstkleidung des ADAC getragen haben sowie eine Basecap mit der Aufschrift ADAC und eine Sonnenbrille.

Die Polizei bittet um Hinweise, wer den gesuchten Mann auf dem Bild erkennt und nähere Angaben zur Tat geben kann.

Hinweisen zu dem Tatverdächtigen nimmt die Polizei unter 0231/1327441 entgegen.