Eilmeldung: Sobald wir weitere Informationen haben, berichten wir an dieser Stelle weiter. © Grafik Klose
Corona-Schutz

Dortmund fordert 2G-Regelung für Freizeitbereich

Nur Geimpfte oder Genesene dürfen rein – das soll nach Ansicht der Stadt Dortmund bald für den gesamten Freizeitbereich gelten. Jetzt muss das Land NRW entscheiden.

Allein ist die Stadt Dortmund damit nicht. Auf dem digitalen Städtetag habe man sich geeinigt, erklärte Dortmunds Oberbürgermeister Thomas Westphal am Dienstagmittag deutlich: „Wir fordern die Landesregierung auf, schnell zu einer 2G-Regelung überzugehen.“

Klare Regeln auch mit Blick auf die Betreiber

Antwort der Landesregierung steht noch aus

Einige Betreiber und Vereine fordern von sich aus 2G

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1977 - wie Punkrock. Gebürtiger Sauerländer. Geborener Dortmunder. Unterm Strich also Westfale.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.