Dortmund geht in den Lockdown: Was diesmal anders ist als im Frühjahr

Redakteur
Im April blieben Baumärkte während des Lockdowns geöffnet - es kam zu großen Menschenansammlungen. Dies soll sich nun ändern. © Stephan Schütze (Archivbild)
Lesezeit

Lesen Sie jetzt

Geplanter Anschlag auf Synagoge in Dortmund: Anwalt des Verdächtigen kritisiert Ermittler

Raub an der Möllerbrücke: Dortmunder (26) von Trio überfallen und verletzt

Vollster Tag seit Pandemie-Beginn in Dortmund: Verkaufsoffener Sonntag steht an

Diesmal schließen auch Baumärkte und Möbelhäuser

In Dortmunder Geschäften wird es kein Feuerwerk geben

Kein Alkohol mehr in der Öffentlichkeit

Schulen gehen schon am Montag in reduzierten Betrieb