In Dortmund waren Ende 2019 offiziell mehr als 500 Prostituierte gemeldet – und damit 20 Mal so viele wie in Bochum.
In Dortmund waren Ende 2019 offiziell mehr als 500 Prostituierte gemeldet – und damit 20 Mal so viele wie in Bochum. © picture alliance/dpa (Symbol)
Prostitution

Dortmund hat offiziell fast 20 Mal so viele Prostituierte wie Bochum

In Dortmund gibt es mehr als 500 gemeldete Prostituierte – im landesweiten Vergleich belegt die Stadt einen der vorderen Plätze. Dafür kann es gleich mehrere Gründe geben.

Zum ersten Mal gibt es einen offiziellen Überblick darüber, wie viele Prostituierte in Nordrhein-Westfalen in welcher Stadt und in welchem Kreis gemeldet sind. Dortmund belegt landesweit einen der vorderen Plätze.

„Die Fluktuation in Dortmund ist hoch“

Vertrauen zwischen Behörden und Prostituierten ist wichtig

Über den Autor
Redaktion Dortmund
1987 geboren und seit 2012 bei Lensing Media. Ende 2016 ist der Bochumer Junge in Dortmund angekommen - wo er Ihr täglicher Begleiter sein möchte.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.