Sportwelt-Geschäftsführer Jörg Husemann hat große Probleme mit Personalmangel in Schwimmbädern.
Sportwelt-Geschäftsführer Jörg Husemann hat große Probleme mit Personalmangel in Schwimmbädern. © Gregor Beushausen (A)
Personalmangel

Hitze-Wochenende – aber mehrere Bäder in Dortmund müssen schließen

In den kommenden Tagen wird perfektes Freibadwetter erwartet. Doch der Personalmangel ist immens. Einige Dortmunder Bäder müssen deshalb geschlossen bleiben.

Über 30 Grad sollen es werden diesen Samstag in Dortmund. Besseres Freibadwetter könnte es nicht geben – doch die Bäder leiden schon seit Monaten unter gigantischem Personalmangel. Auch jetzt sieht es da nicht besser aus – eher im Gegenteil. „Der Stand ist fürchterlich!“, sagt Sportwelt-Geschäftsführer Jörg Husemann.

Öffnungszeiten beginnen drei Stunden später

Hallenbäder zugunsten von Freibädern geschlossen

Freibäder trotz hoher Energiepreise beheizt

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.