Seliges Lächeln: Die gemeinsame Autofahrt mit Kollegin Martina Bönisch (Anna Schudt) ist für Peter Faber (Jörg Hartmann) das einzig Heile in diesem Tatort – und das auch nicht wirklich.
Seliges Lächeln: Die gemeinsame Autofahrt mit Kollegin Martina Bönisch (Anna Schudt) ist für Peter Faber (Jörg Hartmann) das einzig Heile in diesem Tatort – und das auch nicht wirklich. © WDR/Bavaria Fiction GmbH/Martin
TV-Krimi „Heile Welt“

Dortmund-Tatort: Faber ist verliebt – gleichzeitig explodiert die Gewalt

Auch wenn die Folge „Heile Welt“ heißt – im Dortmund-Tatort am Sonntag (21.2.) wird es wieder extrem. Liebe und Hiebe. Dazu Rassismus, Fake News und Polizeigewalt. 90 lohnende Fernsehminuten.

Gleich die ersten Bilder entlarven den Titel des 18. Dortmund-Tatorts als Lüge. Keine Spur von „Heile Welt“, sondern ein Scherbenhaufen. Es herrscht Chaos in der Hochhaussiedlung. Fäuste fliegen, auch Bengalos und Brandsätze, als Wutbürger aller Art – Abgehängte, Migranten ohne Chance, rechte und linke Demagogen – aufeinander losgehen. Kriegsähnliche Gewaltszenen. Endzeitstimmung im Gerberzentrum.

Handys als Waffen

Retro-Manta als Dienstwagen

Zehnminütiges Inferno

Viel in Leverkusen gedreht

Über die Autorin
Redakteurin
Stellvertretende Leiterin der Dortmunder Stadtredaktion - Seit April 1983 Redakteurin in der Dortmunder Stadtredaktion der Ruhr Nachrichten. Dort zuständig unter anderem für Kommunalpolitik. 1981 Magisterabschluss an der Universität Bochum (Anglistik, Amerikanistik, Romanistik).
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.