Rosa Herzog ist verschwunden. Martina Bönisch (Anna Schudt) und Peter Faber (Jörg Hartmann) betrachten das ausgebrannte Auto, das ihr gehört.
Rosa Herzog ist verschwunden. Martina Bönisch (Anna Schudt) und Peter Faber (Jörg Hartmann) betrachten das ausgebrannte Auto, das ihr gehört. © WDR/Bavaria Fiction GmbH/Thomas
Fernsehkrimi am Sonntag

Dortmund-Tatort unbedingt einschalten: Das Horror-Ende ist ein Kracher

Fans des Dortmund-Tatorts dürfen die Folge am Sonntag (20.2.) auf keinen Fall verpassen: Es gibt nicht nur einen spannenden TV-Thriller zu sehen, sondern auch ein Ende, das alles verändert.

Es ist eigentlich der perfekte Tatort – rein örtlich gesehen, aber auch die Episode „Liebe mich!“ selbst, die aus Dortmund kommt und am Sonntag (20.2.) ausgestrahlt wird. Eine von Beginn an hoch spannende Folge, die dramatisch zugespitzt mit einem Knall endet und lange nachwirkt, weil nichts mehr so ist, wie es war.

Hinweise auf einen Serientäter

Bönisch hat weiter Ärger mit dem Ex

Alles fügt sich – und kommt am Ende anders

Über die Autorin
Redakteurin
Stellvertretende Leiterin der Dortmunder Stadtredaktion - Seit April 1983 Redakteurin in der Dortmunder Stadtredaktion der Ruhr Nachrichten. Dort zuständig unter anderem für Kommunalpolitik. 1981 Magisterabschluss an der Universität Bochum (Anglistik, Amerikanistik, Romanistik).
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.