Ein Tatortreiniger war am Freitag im Einsatz, um das Blut aus dem Treppenhaus zu entfernen.
Ein Tatortreiniger war am Freitag im Einsatz, um das Blut aus dem Treppenhaus zu entfernen. © Kevin Kindel
Polizei

Dortmunder (†24) erstochen: Nachbarin hörte Schreie – bis sie verstummten

Nachmittags gegen 16.30 Uhr waren erst Schreie zu hören, dann war es still - bis jede Menge Polizei ankam. Ein 24-Jähriger lag blutend im Hausflur und ist noch vor Ort gestorben.

Die Herderstraße ist eine breite Straße zwischen Schützen- und Uhlandstraße, die auf die Mallinckrodtstraße zuläuft. Mitten im Trubel dieser belebten Nordstadt-Straßen ist die Herderstraße sehr ruhig, hier geht es gemächlich zu.

„Lautstarke Auseinandersetzung“ im Treppenhaus

„Ermittlungen stehen ganz am Anfang“

Über den Autor
Redakteur
Kevin Kindel, geboren 1991 in Dortmund, seit 2009 als Journalist tätig, hat in Bremen und in Schweden Journalistik und Kommunikation studiert.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.