Dortmunder (17) bricht in Kiosk ein – Polizei fasst ihn auf frischer Tat

Einbruch

Die Polizei ist am Samstag zu einem Kiosk gerufen worden – zwei Tatverdächtige hatten versucht einzubrechen. Ein 17-Jähriger aus Dortmund konnte gefasst werden.

Nordstadt

07.03.2021, 13:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein 17-jähriger Dortmunder hat am Samstagmorgen (6.3.) zusammen mit einem Komplizen versucht in einen Kiosk in der Nordstadt einzubrechen. Ein Anwohner verständigte allerdings die Polizei.

Der 58-jährige Nachbar habe gegen 6 Uhr verdächtige Geräusche an dem Kiosk an der Schützenstraße gehört. Er meldete seine Hinweise daraufhin der Polizei.

Komplize konnte fliehen

Zur selben Zeit sollen zwei Tatverdächtige eine Glasscheibe des Kiosks beschädigt haben, um in den Verkaufsraum zu steigen. Als eine Polizeistreife vorfuhr, sei das Duo davongerannt.

Jetzt lesen

Die Polizei konnte jedoch einen von ihnen einholen und stellen: Der 17-jährige Dortmunder sei nach den polizeilichen Maßnahmen an seine Erziehungsberechtigten übergeben worden. Zu seinem Komplizen gebe es bereits erste Hinweise, die Ermittlungen dauern aber noch an.

Die beiden Tatverdächtigen verursachten bei ihrem Einbruchversuch laut Polizei einen Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt