Dortmunder (17) wird von Jugendlichen zu Boden geschlagen und getreten

Aplerbeck

Drei junge Dortmunder sind am Donnerstag (21. Mai) in Aplerbeck von einer Gruppe von Jugendlichen überfallen worden. Die Polizei nahm drei Tatverdächtige fest.

Aplerbeck

22.05.2020, 14:18 Uhr / Lesedauer: 1 min

In der Nähe des Aplerbecker Schulzentrums sind in der Nacht zu Donnerstag (21. Mai) drei Dortmunder „im Alter von 16 bis 17 Jahren“ von einer Gruppe Jugendlicher überfallen worden.

Die Dortmunder seien gegen 2 Uhr nachts auf der Schweizer Allee unterwegs gewesen, als sie von einer „mindestens sechsköpfigen Gruppe“ Jugendlicher angesprochen wurden.

Drei Tatverdächtige festgenommen

Der 16-jährige Dortmunder sei dabei an der Jacke festgehalten worden, habe sich aber losreißen können.

Jetzt lesen

Einer der 17-Jährigen wurde daraufhin zum Ziel: Die Gruppe habe Zigaretten und Bargeld von ihm eingefordert, ihn jedoch „mit der Faust zu Boden geschlagen“, bevor er reagieren konnte. Mehrere Jugendlichen sollen anschließend auf ihn eingetreten und sein Handy gestohlen haben.

Ein Dortmunder (15) sei noch direkt vor Ort von der Polizei festgenommen worden. Ein 14-jähriger Jugendlicher aus Unna und ein weiterer Dortmunder (16) hätten versucht, sich in der Nähe zu verstecken, auch sie seien festgenommen worden.

Die Tatverdächtigen habe man anschließend zur nächsten Polizeiwache gebracht. Nach „Abschluss der polizeilichen Maßnahmen“ seien sie von ihren Erziehungsberechtigten abgeholt worden. Sie erwartet nun „Strafverfahren wegen schweren Raubs“.

Die Polizei vermutet, dass die Gruppe für ähnliche Straftaten in Aplerbeck verantwortlich ist.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt