Dortmunder (24) muss unter Lebensgefahr Geld abheben – Polizei sucht mit Foto nach Täter

Raubüberfall

Ein 24-jähriger Dortmunder musste unfreiwillig Geld an einen Fremden herausgeben. Er wurde mit einer Schusswaffe bedroht. Jetzt sucht die Polizei mit einem Foto nach dem mutmaßlichen Täter.

Hörde

, 09.07.2021, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit einem Foto aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei Dortmund nach einem Mann, der als Tatverdächtiger eines Raubüberfalls in Betracht kommt. Der Gesuchte hatte schweres Geschütz dabei, um sein Opfer zu überzeugen, ihm die Beute zu überlassen.

Jetzt lesen

Täter hatte Schusswaffe dabei

Bisherigen Ermittlungen zufolge wird ihm vorgeworfen, am Dienstag (6.7.) gegen 7 Uhr eine Bankfiliale an der Wellinghofer Straße betreten zu haben. Unter Vorhalt einer Schusswaffe forderte er einen 24-jährigen Dortmunder auf, Bargeld abzuheben und es ihm auszuhändigen.

So sieht der Tatverdächtige aus.

So sieht der Tatverdächtige aus. © Polizei Dortmund

Dieser Aufforderung kam der Dortmunder nach. Mit der Beute flüchtete der Tatverdächtige in Richtung Burgunderstraße.

Jetzt lesen

Wer kennt den auf dem Foto abgebildeten Mann und/oder kann Angaben zu seinem derzeitigen Aufenthaltsort machen? Zeugen, die Hinweise zu dem mutmaßlichen Täter machen können, melden sich bitte bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter Tel. (0231) 132-7441.

Schlagworte:

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt