Dortmunder Apotheken stellen wieder den digitalen Impfpass aus

Impfnachweis

Zuletzt konnten Apotheker keine Impfnachweise ausstellen, da eine Sicherheitslücke aufgefallen war. Diese scheint nun behoben – allerdings funktioniert wohl noch nicht überall alles reibungslos.

Dortmund

, 30.07.2021, 19:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wegen einer Sicherheitslücke konnten Apotheken zuletzt keinen digitalen Impfpass ausstellen.

Wegen einer Sicherheitslücke konnten Apotheken zuletzt keinen digitalen Impfpass ausstellen. © dpa

Wegen einer Sicherheitslücke konnten Apotheken zuletzt keine Impfzertifikate ausstellen. Dieses Problem scheint nun gelöst, wie Michael Mantell, Vorsitzender des Dortmunder Apothekervereins am Freitagnachmittag mitteilt. „Wir sind sehr froh, dass wir unseren Kunden dieses Angebot wieder machen können“, sagt der Apotheker. Er sei vor allem mit Hinblick auf die Urlaubsreisenden erleichtert.

Ab Sonntag (1.8.) gilt für Einreisen nach Deutschland eine Testpflicht. Diese entfällt allerdings für Menschen, die vorweisen können, dass sie genesen oder vollständig geimpft sind. Der digitale Pass sollte dieser Gruppe erleichtern, ihren Status nachzuweisen. IT-Experten hatten aber eine Schwachstelle ausgemacht und selbst gültige Zertifikate ausstellen können, weshalb der Dienst zuletzt deaktiviert war.

Infos zu Apotheken online zu finden

Mantell konnte in seiner Stifts-Apotheke in Hörde am späten Freitagnachmittag aber wieder Zertifikate ausstellen. „Ein Kunde war sehr dankbar. Er sagte, ,Gottseidank, dass das wieder funktioniert, ich fliege am Wochenende nach Polen‘“, erzählt der Apotheker.

Welche Apotheken in Dortmund Impfzertifikate ausstellen, können Kunden unter www.mein-apothekenmanager.de einsehen. Allerdings ist es möglich, dass es bei einigen Apotheken erst wieder nach dem Wochenende funktioniert, da erst eine erneute Aktivierung erfolgen muss.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt