Gerrit Cziehso mit seinem unter dem Pseudonym "Gerrit C. Paulson" erschienenen Roman "Notizen eines Gewinners" vor einem öffentlichen Bücherschrank in Hörde. © privat
Buchaktion

Dortmunder Autor verschenkt eigenen Roman in öffentlichen Bücherregalen

Ein Dortmunder Autor hat sich für die Zeit der Corona-Krise eine effektive Aktion einfallen lassen. Um kulturellen Austausch zu fördern, macht er seinen Debütroman öffentlich zugänglich.

Sein im Jahr 2018 erschienener Debütroman „Notizen eines Gewinners“ hat in gewisser Weise auch etwas mit der aktuellen Zeit zu tun. Dort nämlich lässt Autor Gerrit C. Paulson seine Hauptfigur sich mit sich selbst konfrontieren – dank reichlich neu gewonnener Zeit, beschert durch einen Lottogewinn. Schließlich scheitert sie versunken im Alkohol an sich selbst.

Öffentliche Bücherschränke in Körne, Hörde und im Kaiserstraßenviertel

Bisher sechs verteilte Exemplare an drei Standorten

Aktion soll zukünftig noch ausgebreitet werden

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.