Bundespolizei Dortmund

Feuerlöscher und wildes Pinkeln: Minderjährige randalieren in S-Bahn

Zwei Jugendliche haben in einer S-Bahn der Linie 4 randaliert. Der Zwischenfall mit den 15- und 16-Jährigen sorgte sogar für einen Einsatz der Bundespolizei.
Die Beamten der Bundespolizei Dortmund stellten zwei minderjährige Täter, die eine Straßenbahn verschmutzten durch das unerlaubte Benutzten eines Feuerlöschers in der S 4. © Jörg Gutzeit

Zwei Jugendliche haben am Mittwochabend (11.5.) in einer S-Bahn der Linie 4 in Richtung Lütgendortmund randaliert. Die polizeibekannten Jugendlichen entwendeten einen Feuerlöscher, betätigten ihn und urinierten in die Straßenbahn. Die Ermittlungen laufen.

Ermittlungen gegen zwei Minderjährige

Gegen 21.45 Uhr ging ein Anruf bei der Bundespolizei Dortmund ein. Die S-Bahn 4 in Richtung Dortmund-Lütgendortmund sei verunreinigt worden. Zwei Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren habe nach Angaben der Polizei einen Feuerlöscher unbefugt entwendet und in der Straßenbahn entleert haben. Zu dem Zeitpunkt habe es kein Feuer gegeben. Anschließend hätten die Jugendlichen in den Zug uriniert.

Die Beamten nahmen am Bahnsteig die beiden Jungen in Gewahrsam. Die Identität konnte nicht geklärt werden, da die Jugendlichen keine Ausweispapiere mit sich geführt haben. Nachdem die Einsatzkräfte mit den Jugendlichen zur Bundespolizeiwache gefahren seien, wurde das Jugendamt informiert, da keine Erziehungsberechtigten erreicht werden konnten.

Nach eigenen Angaben des 16-Jährigen sei dieser stark alkoholisiert gewesen. Ein Atemalkoholtest wies 1,4 Promille nach. Der 15-Jährige sei nüchtern gewesen.

Die Ermittlungen zur Schadenshöhe und dem genauen Tatvorgang laufen noch. Die Videoüberwachungen aus dem Zug seien angefordert.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.