Dortmunder Bundesbankfiliale öffnet für die Öffentlichkeit

Hochsicherheitstrakt

Sie hat einen Wassergraben, einen eigenen Sicherheitsdienst und Biometrie-Checks - bald öffnet die neue Bundesbankfiliale ihre Tore auch für jeden Dortmunder.

Dortmund

30.07.2021, 17:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die neue Bundesbankfiliale in Dortmund ist ein Hochsicherheitstrackt.

Die Bundesbankfiliale in Dortmund aus der Luft betrachtet. © www.blossey.eu

Die wohl mit sicherste Bank der Welt steht in Dortmund - direkt an der B1. Die neue Bundesbankfiliale an der Marsbruchstraße beginnt ab Montag (2.8) mit dem Jedermanngeschäft.

Alle Dortmunder und Dortmunderinnen können dann die Leistungen der Hochsicherheitsanlage in Anspruch nehmen.

Sicherheit ist die größte Priorität der Filiale

Das Dienstleistungsangebot der Filiale umfasst „den Umtausch von DM in Euro, die Umwechslung von Euro-Banknoten und -Münzen, Ersatzleistungen für beschädigtes Bargeld sowie die Ausgabe von deutschen 2-Euro-Gedenkmünzen und Sammlermünzen", wie die Deutsche Bundesbank mitteilt.

Um die Dienste in Anspruch nehmen zu können, müssen die Dortmunder allerdings vorab einen Termin auf der Homepage vereinbaren unter www.terminland.de/bundesbank/online/dortmund.

Jetzt lesen

Viele Sicherheitsvorrichtungen der Filiale sind aus Sicherheitsgründen weiter geheim. Auch Angaben zur Größe und Umfang des großen Geldspeichers sind nicht für die Öffentlichkeit bestimmt.

Einzig Innenminister Herbert Reul bekam bislang eine exklusive Führung durch die Bank - und der CDU-Politiker zeigte sich beeindruckt: Der riesige Neubau sei ein "Schmuckstück."

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt