Dortmunder Bundespolizei stellt gesuchten Straftäter kurz vor der Ausreise

Dortmund Airport

Bei dem Versuch der Ausreise ist am Dienstag ein Mann aus Niedersachsen am Dortmunder Flughafen festgenommen worden. Der Grund: Der 21-Jährige wurde wegen mehrerer Straftaten gesucht.

Dortmund

, 08.09.2021, 14:42 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Bundespolizei Dortmund hat am Dienstag (7.9.) einen Mann aus Niedersachsen am Flughafen festgenommen. Laut einer Pressemitteilung soll der 21-Jährige zu dem Zeitpunkt versucht haben, das Land zu verlassen.

Nach einer Identitätsprüfung habe die Bundespolizei herausgefunden, dass der Mann bereits wegen dreier Haftbefehle gesucht wird. Der Gesuchte wollte einen Flug in sein Heimatland Rumänien antreten.

Gesuchter wurde bereits zu zwei Freiheitsstrafen verurteilt

Wie die Bundespolizei berichtet, wurde der 21-Jährige zu mehreren Haftstrafen verurteilt. Das Amtsgericht Bad Iburg habe den rumänischen Staatsbürger zum Beispiel erst im März zu 50 Tagen Freiheitsstrafe wegen Bedrohung in Tateinheit mit Beleidigung verurteilt.

Einen Monat zuvor war er bereits wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu 60 Tagen Arrest verurteilt worden. Im vergangenen Jahr hatte er wegen Urkundenfälschung 50 Tage Freiheitsstrafe bekommen.

Für diese Straftaten muss sich der rumänischen Staatsbürger nun verantworten. Der 21-Jährige wurde vor Ort durch die Bundespolizei verhaftet und in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt