Dortmunder Gesamtschülerin setzt sich bei europaweiter Ausschreibung durch

Schulen in Dortmund

Fatma Yaren Sirin ist eine außergewöhnliche Schülerin. Sie lernt nicht nur Englisch, Chinesisch und Spanisch, sondern hat sich auch in einem europaweiten Bewerbungsverfahren durchgesetzt.

Brackel

, 17.09.2021, 15:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Gesamtschülerin Fatma Yaren Sirin hat sich in einem europaweiten Bewerbungsverfahren durchgesetzt

Die Gesamtschülerin Fatma Yaren Sirin hat sich in einem europaweiten Bewerbungsverfahren durchgesetzt. © GSG

Lehrer und Schüler der Geschwister-Scholl-Gesamtschule gratulieren Schülerin Fatma Yaren Sirin aus der Q1, die an dem diesjährigen Schülerkolleg International teilnimmt. Das Schülerkolleg International (SKI) ist ein Programm des Tönissteiner Kreises, einem international orientierten Gesprächskreis von Führungskräften aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.

Yaren hat sich in einem anspruchsvollen Bewerbungsverfahren durchgesetzt und gehört somit zu dem ausgewählten Kreis europaweiter Schülern und Schülerinnen, die sich mit dem Programm „Zeit des Wandels – Europas Rolle in der Welt?“ auseinandersetzen.

Kosmopolitisches Engagement und Interesse

Das Schülerkolleg International richtet sich an junge Talente und begabte Schülerinnen und Schüler, die sich kosmopolitisch engagieren und interessieren.

„Yaren zeigt ihr Interesse und ihren Ehrgeiz bereits seit Jahren in den schuleigenen Leistungsprofilen und Projekten“, so teilt die Schule mit. Dabei habe sie immer wieder herausragende Leistungen erzielt.

Yaren lerne mit Begeisterung Fremdsprachen - unter anderem Englisch sowie Chinesisch – auch in der Oberstufe – sowie Spanisch und habe zahlreiche Zusatzqualifikationen erworben wie beispielsweise das HSK-Diplom und das Cambridge Certificate. Darüber hinaus engagiert sie sich in der Schülervertretung.

Schlagworte:

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt