Sexuelle Belästigung im RE4 in Dortmund: Mann entblößt sich vor Kindern

Hauptbahnhof Dortmund

Ein Mann hat am Samstag am Hauptbahnhof Dortmund drei Kinder sexuell belästigt. Er zog sich in einem Abteil des RE4 vor ihnen aus und zeigte ihnen sein Geschlechtsteil.

Dortmund

, 06.12.2020, 15:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gleise am Hauptbahnhof Dortmund

Gleise am Hauptbahnhof Dortmund © RN-Archiv

Zu einer sexuellen Belästigung von drei Kindern soll es am Samstagmittag (5.12.) im Regionalexpress der Linie 4 im Dortmunder Hauptbahnhof gekommen sein. Ein bislang unbekannter Mann soll dort vor drei Kindern im Alter von acht und neun Jahren sein Geschlechtsteil entblößt und an diesem herumgespielt haben.

Die drei Kinder waren mit einer 33-jährigen Aufsichtsperson unterwegs und waren im Zug Richtung Hagen auf der Suche nach einem Sitzplatz. Dabei trafen sie auf den älteren Mann, der sich vor ihnen entkleidete.

Strafverfahren eingeleitet

Nachdem die Kinder die Ereignisse der Aufsichtsperson berichteten und die Frau die Plätze im Zug erreichte, habe der Mann fluchtartig den Zug verlassen. Darauf verfolgte die Dortmunderin den Tatverdächtigen, der kurz darauf schnellen Schrittes den Hauptbahnhof verließ. Es wurde ein Strafverfahren wegen sexueller Handlung vor Kindern eingeleitet.

Die Bundespolizei bittet um Hinweise zum Tatverdächtigen, der sich gegen 12.05 Uhr auf dem Bahnsteig zu Gleis 4, am und im RE 4 aufgehalten hat. Dieser wird wie folgt beschrieben:

  • schwarze Schuhe
  • schwarze Hose
  • schwarze Jacke
  • blauer Kapuzenpulli
  • blonde Haare
  • trug eine Brille
  • älterer Mann
  • trug eine dunkle Umhängetasche
  • mutmaßlich deutscher Staatsangehöriger.

Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer

0800 6 888 entgegen.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt