Dortmunder Hauptbahnhof war rund eine Stunde gesperrt

Polizeieinsatz

Der Dortmunder Hauptbahnhof ist am Samstagabend für etwa eine Stunde komplett gesperrt gewesen. Im Bereich des Bahnhofs lief ein Polizeieinsatz, die Bundespolizei suchte nach einer Person.

DORTMUND

25.04.2015, 18:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Aktualisierung 18.58 Uhr:

Die Sperrung wurde aufgehoben, der Zugverkehr läuft nach Angaben von Bundespolizei-Sprecher Volker Stall wieder an. Allerdings wurde die gesuchte Person nicht gefunden.

Die Sperrung fiel genau in die Abreisephase von zehntausenden Fans nach dem Spiel Dortmund gegen Frankfurt. Die Sperrung habe bei den abreisenden Fußballfans zu einigem Unmut geführt, so Stall.

Aktualisierung 18.33 Uhr:

Die Bundespolizei ist im Großeinsatz. Die Polizei befindet sich auf der Suche nach einer Person. Nach Angaben eines Sprechers hat der Einsatz nichts mit dem Fußballspiel BVB gegen Eintracht Frankfurt zu tun. Im Vorfeld des Spiels hatte es am Nachmittag Ausschreitungen gegeben, im Moment läuft die Abreisephase. 

Erste Meldung 18.24 Uhr:

"Alle Gleise sind seit 17.50 Uhr gesperrt", erklärte die Sprecherin. Wie lange die Sperrung andauert, konnte sie nicht sagen. Zum Hintergrund des Polizeieinsatzes gibt es derzeit noch keine Angaben.

Auch die Eurobahn bestätigt die Sperrung bei Twitter:

 

# Aktuelle Betriebsinformation: Dortmund Hbf. zur Zeit komplett gesperrt. Grund dafür sind Behördliche Maßnahmen.

— eurobahn (@eurobahn_info)

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt