Sequenzierung eines PCR-Tests in einem Labor. In Dortmund meldet das Robert-Koch-Institut am Montag (24.1.) erneut über 1000 neu erfasste Covid-19-Infektionen. © picture alliance/dpa/AP
Coronavirus

Dortmunder Inzidenz steigt auf über 1100 – über 1000 Neuinfektionen

Die Inzidenz in Dortmund kennt weiterhin nur eine Richtung: nach oben. Nachdem am Sonntag erstmals die 1000er-Marke geknackt wurde, steigt sie am Montag nochmals - auf über 1100.

Geht es um zwei entscheidende Werte, die Inzidenz und die Zahl der Neuinfektionen, muss man sich für die Dortmunder Corona-Statistik wohl an vierstellige Zahlen gewöhnen. Nachdem die Inzidenz am Sonntag (23.1.) erstmals die 1000er-Marke überschritten hatte, setzt sich der Trend weiter fort – und auch bei den Neuinfektionen sind Werte über 1000 seit einigen Tagen fast normal.

Inzidenz steigt um 70 Punkte

Über 61.000 Infektionen seit Pandemiebeginn

Über die Autorin
Redakteurin
1983 im Münsterland geboren, seit 2010 im Ruhrpott zuhause und für die Ruhr Nachrichten unterwegs. Ich liebe es, mit Menschen ins Gespräch zu kommen, Fragen zu stellen und vor allem: zuzuhören.
Zur Autorenseite
Jessica Will

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.