Intensivmediziner warnen seit Wochen vor den Auswirkungen steigender der dritten Corona-Welle auf die Krankenhäuser und ihre Patienten und Patientinnen. © dpa (Symbolbild)
Krankenhäuser

Dortmunder Krankenhaus richtet zusätzliche Covid-Intensivstation ein

Als Reaktion auf die steigenden Corona-Zahlen hat ein Dortmunder Schwerpunkt-Krankenhaus eine zweite zusätzliche Covid-Intensivstation eingerichtet. Ein Chefarzt spricht über die hohe Belastung.

Ein Krankenhaus in Dortmund hat am Dienstag (20.4.) eine zweite zusätzlich Covid-Intensivstation eröffnet. Das Krankenhaus ist eines von dreien, die in Dortmund schwerpunktmäßig die Versorgung von Covid-Patienten und -Patientinnen stemmen – zusammen mit dem Klinikum Nord und dem Knappschaftskrankenhaus in Brackel.

Reservekapazitäten zum Leben erwecken

Leistung über das Normale hinaus

Über den Autor
Redakteur
Geboren in Dortmund. Als Journalist gearbeitet in Köln, Hamburg und Brüssel - und jetzt wieder in Dortmund. Immer mit dem Ziel, Zusammenhänge verständlich zu machen, aus der Überzeugung heraus, dass die Welt nicht einfacher wird, wenn man sie einfacher darstellt.
Zur Autorenseite
Bastian Pietsch

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.