Dortmunder schwer verletzt: Warum stürzte 59-Jähriger mit seinem Rad?

Polizei sucht Zeugen

Der Unfall eines Dortmunders beschäftigt die Polizei. Ein 59-Jähriger stürzte aus bislang ungeklärten Gründen mit seinem Rad und verletzte sich dabei schwer. Warum verlor er die Kontrolle?

Dorstfeld

, 15.09.2020, 10:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Viele Fragezeichen kreisen um einen Unfall mit einem Radfahrer, der sich am Samstagnachmittag (12.9.) an der Kreuzung Dorstfelder Allee/Kortental in Dorstfeld ereignete. Dabei wurde ein Radfahrer schwer verletzt. Die Dortmunder Polizei hofft nun auf Zeugen, die zur Aufklärung des Verkehrsunfalls beitragen können.

Den ersten Erkenntnissen zufolge befuhr der 59-jährige Dortmunder laut Pressemitteilung der Polizei mit seinem Fahrrad gegen 17.50 Uhr den nördlichen Gehweg der Straße Kortental. An der Kreuzung verlor er aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Rad und stürzte. Ein Rettungswagen brachte den schwer verletzten Dortmunder anschließend in ein Krankenhaus.

Gab es weitere Beteiligte?

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu dem Unfall oder möglicherweise zu weiteren Beteiligten machen können. Wer hat den Fahrradfahrer zuvor auf der Straße Kortental gesehen und kann Hinweise zu seiner Fahrweise geben? Wer hat den Sturz beobachtet?

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiwache Huckarde unter Tel. (0231) 132-2121 zu melden.

Schlagworte:

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - jeden Abend bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt