Erster Spatenstich: Caritas-Sozialkaufhaus wird aufwendig saniert

rn"Kleiderladen"

Das Caritas-Sozialkaufhaus am Borsigplatz wird aufwändig umgestaltet. Das soll künftig Betriebskosten einsparen. 900.000 Euro beträgt die dafür vorgesehene Förderung.

von Daniel Reiners

Dortmund

, 05.08.2020, 11:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der "Kleiderladen" wird aufwendig saniert. Das teilte die Stadt Dortmund mit. Vor dem Caritas-Sozialkaufhaus am Borsigplatz hat der Beigeordnete Ludger Wilde nun den symbolischen ersten Spatenstich vorgenommen.

Jetzt lesen

„Lebenslagen verbessern - Perspektiven eröffnen am Bernhard-März-Haus" ist der Name des Projektes, welches durch EU, Bund, Land und Kommune mit insgesamt 900.000 Euro gefördert wird und mit dem das Geschäft an der alten Koksweberei an der Osterlandwehr 12 umfangreich erneuert sowie umstrukturiert werden soll.

Hohe Betriebskosten sollen durch Baumaßnahmen gesenkt werden

Nötig wurde die Sanierung der Immobilie vor allem aus energetischen Gründen, wie es von der Stadt heißt. So solle aus den geplanten Bauarbeiten an erster Stelle eine zufriedenstellende Dämmung des Gebäudes hervorgehen.

„Durch die Sanierung des Gebäudes soll eine Senkung der früher sehr hohen Betriebskosten erreicht werden", heißt es von Caritas-Vorstand Georg Rupa. Desweiteren sei eine Verbesserung der Ökobilanz durch den Einsatz umweltfreundlicher Baustoffe vorgesehen.

Als dritte Veränderung sollen neue Gruppenräume für Mitarbeiter sowie neue Räume für die soziale Beratung entstehen, so Rupa weiter.

Kleidung für Menschen mit schwachem Einkommen

Der Bedarf für das Angebot eines Sozialkaufhauses sei hoch im Dortmunder Norden, so Susanne Linnebach vom Amt für Stadterneuerung. Darüber hinaus sei es ein Anliegen, Stadtteile auch baulich aufzuwerten und damit den Strukturwandel aktiv mitzugestalten.

Durch die Baumaßnahme im Bernhard-März-Haus würde insgesamt aber der Erhalt des Sozialkaufhauses und damit vor allem die Kleiderversorgung für Menschen mit geringem Einkommen sowie der Erhalt der damit verbundenen Arbeitsplätze für die Zukunft gesichert.

Sortiment während der Bauarbeiten nach Eving verlagert

Für die Dauer der Bauzeit wurde das Sortiment des "Kleiderladens" in das Gelände des Caritas-Haushaltsmarkts in Eving verlagert. Mit einem Ganzjahreszelt wurden insgesamt rund 100 Quadratmeter Verkaufsfläche geschaffen. Zum Sortiment des "Kleiderladens" gehören Damen,- Herren- und Kinderbekleidung, Schuhe, Spiele und Bücher.

Spenden können hier abgegeben werden: Caritas Haushaltsmarkt und Kleiderladen, Minister-Stein-Allee 5, 44339 Dortmund, Kontakt telefonisch unter 0231 9812999-21 sowie per E-Mail unter sachspenden@caritas-dortmund.de

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt